Ernährungstipps

Bowl-Rezepte zum Nachkochen

Von Elma Placo 26/09/2021
Credit: Pexels
B

Bowl-Liebhaber aufgepasst, wir haben drei einfache und leckere Bowl-Rezepte, die Sie unbedingt ausprobieren sollten. Für die Nachkatzen, haben wir sogar eine süße Variante.

Hummus Bowl

Es geht doch nichts über selbstgemachten, frischen Hummus. Mit den richtigen Extras wird der Aufstrich zu einem ganz neuartigen Lunch-Erlebnis. Sie brauchen lediglich Kichererbsen (aus der Dose) und Tahin. Geben Sie alles in einen Mixer und würzen Sie mit Salz und Pfeffer. Danach steht die Basis auch schon. Geben Sie den Hummus anschließend in eine Schüssel und bereiten Sie das Gemüse zu. Dazu schneiden Sie Auberginen und Zucchini klein und lassen diese für etwa 20 Minuten im Ofen backen. In der Zwischenzeit noch Rote Bete und Karotten in Streifen schneiden und alles auf den Hummus geben. Mit etwas frischen Kräutern garnieren und fertig ist die Bowl.

Warme Variante

Das Beste an diesem Rezept: Man benötigt nur einen Topf. Braten Sie Knoblauch und Zwiebeln zunächst in etwas Öl an. Wenn diese goldbraun sind, geben Sie die klein geschnittenen Tomaten und Kichererbsen hinzu. Lassen Sie das Ganze für 10 Minuten köcheln, bis die Kichererbsen durch sind. Im Anschluss fügen Sie Gewürze und Tahin hinzu. Für die extra Portion Greens eignet sich Spinat und schon steht die One Pot Kichererbsen Bowl.

Regenbogen Bowl

Genauso schön, wie der Name klingt, sieht die Regenbogen-Bowl auch aus. Und dazu ist sie auch noch voller gesunder Zutaten. Kochen Sie zunächst etwas Hirse auf. In der Zwischenzeit alle anderen Zutaten zerkleinern. Damit die Bowl schön bunt wird, am besten Gemüse in jeder Farbe verwenden. Wir empfehlen: Avocado, Gurke, Tomate, Gelbe Paprika, Rote Zwiebeln, Edamame und Rote Bete. Zum Schluss alles mit einer Hand voll Saaten toppen.

Protein-Schoko Bowl

Das Süße kommt natürlich zum Schluss. Diese Bowl ist ideal für alle Schokoliebhaber. Bereiten Sie am Abend zuvor die proteinreichen Overnight Oats zu. Dafür mischen Sie drei Esslöffel Haferflocken mit der doppelten Menge Milch. Geben Sie einen Esslöffel ungesüßtes Kakaopulver und einen Esslöffel Ahornsirup hinzu. Jetzt alles gut durchmischen und über Nacht in den Kühlschrank stellen. Morgens geben Sie die Oats in eine Bowl. Drumherum kommen noch ein paar Beeren, eine halbe Banane und etwas Kokosjoghurt. Toppen Sie das ganze mit ein paar Schokochips – von Schokolade kann man schließlich nie genug haben.