Ernährungstipps

Comfort Food: gesunde Rezept-Alternativen

Von Online Redaktion 24/09/2021
Credit: Unsplash
B

Besonders im Herbst und Winter sehnen wir uns nach herzhaften, warmen und sättigenden Mahlzeiten, die auch als Comfort Food bekannt sind. Aber Aufläufe, Pizza und Co. können mit schlechten Fetten und Kalorien vollgepackt sein. Wir verraten Ihnen heute drei Rezepte für gesundes Comfort Food, das Sie ohne schlechtes Gewissen in den kalten Monaten genießen können.

Chili sin Carne

Wer sehnt sich an einem regnerischen Tag nicht nach einem herzhaften Eintopf? Dieser sollte am besten den Hunger stillen, aber nicht schwer im Magen liegen. Ein proteinreiches Chili sin Carne ist dafür die richtige Wahl.

Zutaten:

  • Öl zum braten
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 EL Tomatenmark
  • 250 g rote Linsen
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 2 Kartoffeln
  • 1 Dose Mais
  • 1 Dose Bohnen (z.B. Kidneybohnen, schwarze Bohnen)
  • 1 Dose Kichererbsen
  • Ein Schuss passierte Tomaten
  • Gewürze nach Wahl (z.B. Salz, Pfeffer, Paprika, Kreuzkümmel, Curry, Kurkuma)
  • Wahlweise frisches Gemüse
  1. Schälen und würfeln Sie Zwiebel und Knoblauch. Braten Sie beides in Öl an bis die Zwiebeln glasig sind. Geben Sie anschließend das Tomatenmark hinzu und rösten Sie es alles kurz an.
  2. Brausen Sie die Linsen ab und geben Sie diese in den Topf. Löschen Sie alles mit Gemüsebrühe ab.
  3. Schälen und würfeln Sie die Kartoffeln. Danach geben Sie das Gemüse aus der Dose und die Kartoffeln dazu und lassen das Chili für etwa 20-25 Minuten köcheln.
  4. Bei Bedarf können Sie die letzten zehn Minuten frisches Gemüse hinzufügen, beispielsweise Paprika, Pilze oder Ähnliches. Zum Schluss die passierten Tomaten hinzugeben. Tipp: Lassen Sie das Chilli bloß nicht zu dickflüssig werden!
  5. Danach schmecken Sie das Chili mit Gewürzen ab und richten es mit Koriander und Avocado an. Als Beilagen passen Reis und Brot super dazu!

Blumenkohl-Pizzateig

Low-Carb Pizzateig? Blumenkohl macht’s möglich!

Zutaten:

  • 250 g Blumenkohl
  • 200 g Käse
  • 1 Ei
  • 1 Knoblauchzehe
  • Salz, Peffer, Italienische Kräute
  1. Kochen Sie den Blumenkohl bis er schön weich ist und zerhacken Sie ihn danach fein.
  2. Heizen Sie den Backofen auf 230°C Ober-/Unterhitze vor.
  3. Vermengen Sie die Blumenkohl-Brösel dann mit Käse, Knoblauch und den Gewürzen und formen Sie den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Ofenblech.
  4. Backen Sie den Teig bis er schön goldbraun ist. Dies wird nach circa 15 Minuten der Fall sein.
  5. Belegen Sie Ihre Pizza danach ganz nach Ihrem Gusto. Anschließend nochmals 10 Minuten zu backen und die Low-Carb-Pizza ist ready!

Veganer Zucchini-Schokoladenkuchen

Ein Kuchen mit Gemüse, der genauso gut schmeckt wie das ungesunde Original? So geht’s:

Zutaten:

  • 160 g Dinkelmehl
  • 1 EL Maisstärke
  • 50 g Kakaopulver
  • 1 TL Backpulver
  • 1 TL Natron
  • Eine Prise Salz
  • 1 reife Banane
  • 60 ml Hafermilch
  • 100 ml neutrales Öl
  • 150 g brauner Zucker
  • 1 TL Vanilleextrakt
  • 1 TL Apfelessig
  • 250 g geraspelte Zucchini
  • 150 g gehackte dunkle Schokolade
  1. Heizen Sie den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vor und legen Sie eine Kastenform mit Backpapier aus. Danach raspeln Sie die Zucchini.
  2. Sieben Sie Mehl, Maisstärke, Kakaopulver, Natron und Salz in eine Schüssel, anschließend verrühren.
  3. Zerdrücken Sie nun die Banane und vermischen Sie diese anschließend mit Milch, Öl, Zucker, Vanilleextrakt und Apfelessig.
  4. Geben Sie die Bananen-Mischung in die Schüssel zu den trockenen Zutaten und formen Sie einen Teig.
  5. Nun drücken Sie die geraspelte Zucchini gut aus heben Sie diese zusammen mit dunkler Schokolade unter die Masse.
  6. Geben Sie den Teig in die Form und backen Sie den Kuchen etwa 50-60 Minuten.