Meal Prep Sunday: Mit diesen Rezepten kommen Sie gut durch die Woche - séduction Magazin
Werbung
Ernährungstipps

Meal Prep Sunday: Mit diesen Rezepten kommen Sie gut durch die Woche

Von Kathrin Buschauer 07/11/2021
Credit: Pexels
W

Wer viel Wert auf eine gesunde Ernährung legt, hat es im Alltag oft nicht leicht. Zwischen wichtigen Business Meetings und privaten Terminen bleibt kaum noch Zeit zum Kochen und statt vollwertigen, vitaminreichen Gerichten steht bevorzugt ungesunde Fertigkost auf dem Speiseplan, bei der die gesundheitlichen Benefits eindeutig zu kurz kommen. Die richtige Vorbereitung hilft nicht nur dabei sich gesünder zu ernähren, sondern spart auf Dauer auch Geld und Kalorien. Wir verraten Ihnen drei köstliche Meal Prep Rezepte, mit denen Lieferdienst-Speisen Geschichte sind! 

Würziger Meal Prep Couscous-Salat 

  • 250 g Couscous 
  • 250 ml Gemüsebrühe 
  • 1 Tomate 
  • 2 Paprikaschoten 
  • 1 Dose Mais  
  • 1 EL Tomatenmark 
  • 4 Lauchzwiebeln 
  • 2 EL Reisessig 
  • 1 EL Sojasauce  
  • 3 EL Olivenöl 
  • 1 EL Rote Currypaste 
  • Salz, Pfeffer 
  • Chilipulver 
  • Kreuzkümmel 
  • Zucker 
  • Petersilie, Schnittlauch 

Kochen Sie zunächst den Gemüsefond auf. Anschließend übergießen Sie den Couscous mit der heißen Brühe und lassen ihn für circa 10 Minuten ziehen. In der Zwischenzeit schneiden Sie Gemüse sowie Kräuter in feine Würfel und Ringe. Vermengen Sie nun Reisessig, Olivenöl und Sojasauce mit den Gewürzen und schmecken Sie das Dressing kräftig ab. Abschließend heben Sie vorsichtig das Gemüse unter den Couscous und vermengen den Salat mit dem Dressing und den frischen Kräutern. Genießen Sie Ihren Couscous entweder vegetarisch oder zusammen mit zart gegrilltem Fleisch.  

Herbstliches Kürbis-Curry mit Jasminreis 

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

  • 1 Hokkaidokürbis 
  • 1 Zwiebel 
  • 2 Knoblauchzehen 
  • 1 EL rote Currypaste  
  • 400 ml Kokosmilch  
  • 1 Paprikaschote 
  • 1/2 TL Kurkuma  
  • 1 TL Ingwer 
  • 1 TL Gemüsebrühe 
  • Salz, Pfeffer 
  • Schuss Zitronensaft 

Beginnen Sie damit den Kürbis zu waschen, zu entkernen und in kleine Würfel zu schneiden. Würfeln Sie Zwiebel und Knoblauch ebenfalls und zerteilen Sie die Paprika in mundgerechte Stücke. Anschließend erhitzen Sie etwas Öl in einer großen Pfanne und dünsten die Zwiebel an, bis sie glasig wird. Geben Sie Knoblauch, Kürbis und Paprika hinzu und braten Sie alles mit Ingwer und Currypaste an. Nach etwas fünf Minuten löschen Sie das Gemüse mit Kokosmilch ab und kochen und würzen das Curry kräftig mit Kurkuma, Gemüsebrühepulver, Salz und Pfeffer. Lassen Sie das Curry nun bei mittlerer Hitze für circa 20 Minuten köcheln. Abschließend schmecken Sie alles mit einem Schuss Zitronensaft ab. Dazu schmeckt duftend-warmer Jasminreis. 

One Sheet Pan Zitronen-Hähnchen mit Brokkoli  

Twitter

Mit dem Laden des Tweets akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Twitter.
Mehr erfahren

Inhalt laden

  • 300 g Hähnchenbrust 
  • 400 g Brokkoli 
  • 400 g Kartoffeln 
  • 1 Zitrone 
  • Olivenöl 
  • Thymian 
  • Oregano 
  • Salz, Pfeffer 

Tupfen Sie die Hähnchenbrust zunächst mit einem Tuch trocken. Sie können das Fleisch entweder in Streifen schneiden oder im Ganzen auf ein Backblech legen. Zerlegen Sie die Brokkoliröschen und würfeln Sie die Kartoffeln, um sie anschließend ebenfalls auf das Backblech zu geben. Bepinseln Sie nun alles großzügig mit Olivenöl und würzen Sie Fleisch und Gemüse kräftig mit Salz und Pfeffer. Halbieren Sie die Zitrone und drücken Sie den Saft über den Filets aus. Für zusätzliches Aroma, geben Sie Thymianzweige und Oregano hinzu und garnieren alles mit Zitronenscheiben. Zuletzt geben Sie das Backblech bei etwa 250 Grad in den Ofen und lassen Fleisch und Gemüse für circa 35 Minuten backen, bis das Hähnchen gar ist.  

Werbung