Hair Care: Die besten Tipps für den Winter - séduction Magazin
Werbung
Haare

Die besten Hair Care Tipps für Herbst und Winter

Von Kathrin Buschauer 08/11/2022
Credit: imaxtree
W

Wenn es im Herbst und Winter langsam kälter wird, benötigt nicht nur unsere Haut besondere Pflege, sondern auch unser Haar. séduction hat die fünf besten Hair Care Tipps für Sie, mit denen Ihr Haar auch bei frostigen Temperaturen im Winter garantiert geschmeidig bleibt.  

Tipp #1: Auf spezielle Produkte setzen

Der stetige Wechsel zwischen trockener Heizungsluft in den Innenräumen und klirrender Kälte draußen machen der zarten Haarstruktur im Winter schnell zu schaffen. Spröde Spitzen, schuppige Kopfhaut und trockene Längen sind dabei quasi vorprogrammiert. Im Winter benötigt das Haar deshalb eine Extra-Portion Feuchtigkeit. Spezielle Winter Hair Care sorgt mit hydratisierenden Inhaltsstoffen und schützenden Fetten für den nötigen Feuchtigkeits-Boost. 

Tipp #2: Regelmäßige Intensiv-Kuren

Um strapaziertem, strohigem Haar im Winter effektiv vorzubeugen, sollten Sie außerdem unbedingt eine wöchentliche Intensiv-Kur in Ihre Hair Care Routine integrieren. Ein feuchtigkeitsspendende Haarmaske pro Woche macht sensibles Haar langfristig winterfest.  

Tipp #3: Haaröl verwenden

Haaröl ist eine echte Wohltat für strapaziertes, trockenes Winterhaar. Es hilft geschädigtem Haar, sich zu regenerieren, und verleiht ihm neue Frische und einen gesunden Glow. Geben Sie dafür einfach einige Tropfen des Öls ins gewaschene, feuchte Haar und verteilen Sie es vorsichtig über die Längen bis in die Spitzen. Unsere Favoriten sind Jojoba-, Argan- und Rizinusöl.  

Tipp #4: Haare schneiden lassen

Zugegeben: Wir trennen uns nur ungern von jedem wertvoll dazugewonnen Zentimeter, aber der regelmäßige Friseurbesuch ist die beste Voraussetzung für schönes, gesundes Haar. Gerade im Winter, wenn sich die empfindlichen Spitzen an dicken Wollschals und Pullovern aufreiben, gehört Spliss zu den häufigsten Haarschäden. Es lohnt sich also, die Spitzen im Winter einmal öfter schneiden zu lassen und so kaputten Haarenden vorzubeugen.  

Tipp #5: Schonend föhnen

Haare luftrocknen lassen? Bitte nicht im Winter! Denn nasses Haar ist bekanntermaßen extrem empfindlich. Frostige Temperaturen können das Haar dann besonders leicht schädigen, und das sogar bis hin zum endgültigen Haarbruch. Die schonendste Lösung: Hitzeschutz auftragen und mit einem Diffusor auf kleiner Föhnstufe trocknen. Anschließend mit einem Leave-In-Produkt noch einmal Feuchtigkeit zuführen, et voilá: die perfekte Winter-Mähne.  

Werbung