Jellyfish Haircut – Trendhaarschnitt im Check - séduction Magazin
Werbung
Frisuren

Jellyfish Haircut – Der Trendhaarschnitt im Check

Von Monroe Vogel 17/08/2022
Credit: IMAXtree
A

Ausgefallen und avantgardistisch präsentiert sich der neueste Trendhaarschnitt im Spätsommer 2022. Der Jellyfish Haircut, der von dem Aussehen einer Qualle inspiriert ist, vereint Bob und Mullet in einem Look.

Auf Social Media ist der Jellyfish Haircut bereits viral gegangen. Besonders populär ist der Hybrid-Haarschnitt auf der Plattform TikTok, denn gerade Generation Z und Millennials werden immer experimentierfreudiger, wenn es um Beauty geht. Was den Look auszeichnet, wie man die Frisur stylt und wonach Sie im Salon fragen sollten, wenn Sie den Haarschnitt ausprobieren möchten, erklärt séduction.

Zweistufig

Zwei präzise geschnittene Stufen verleihen dem Jellyfish Haircut seine namensgebende Form: Die äußere Stufe, die einen Bob nachahmt, geht gleichmäßig um den Kopf herum bis zur Mitte des Ohrs. Die innere Stufe, die dem Haarschnitt eine Ähnlichkeit zum Vokuhila verleiht, geht ebenfalls gleichmäßig um den Kopf, ist aber um einige Zentimeter länger. Der genaue Längenunterschied kann individuell, je nach Belieben, angepasst werden.

Jellyfish Haircut stylen

Obwohl der distinktive Schnitt so aussieht, als ob es nur eine einzige Art gäbe, ihn zu tragen, können Sie in Sachen Styling mit dem Jellyfish Haircut tatsächlich viel variieren. Ob zusammengebunden im Ponytail, geflochten, lockig oder mit Farbakzenten coloriert – mit ein bisschen Übung lässt sich der Trendhaarschnitt, wie jede andere Frisur auch, leicht an den eigenen Geschmack anpassen.

Danach müssen Sie im Salon fragen

Wer sich den Look schneiden möchte, betritt den Salon am besten mit Referenzphotos. Wichtig ist zu betonen, dass Sie insgesamt Länge beibehalten wollen, das Haar texturieren möchten und kurze abgerundete Stufen wünschen. Ob diese nun verblendet sind oder auffallen, bleibt ganz Ihnen überlassen.