Pixie Cut richtig stylen - séduction Magazin
Kurzhaarfrisuren

Pixie Cut richtig stylen – So holen Sie alles aus dem Look heraus

Von Kathrin Buschauer 05/12/2022
Credit: @jastookes auf Instagram
K

Kurz, kürzer, Pixie Cut! Unbestritten die schönste aller Kurzhaarfrisuren, steht der Pixie Cut damals wie heute für Selbstbewusstsein, Stärke und Female Empowerment. Dabei ist der coole Schnitt ein echter Allrounder, verfeinert die Gesichtszüge und zaubert einen langen Hals. Wir verraten, wie Sie den Elfen-Haarschnitt am besten stylen.  

Spätestens seit Hollywood-Star und Stilikone Audrey Hepburn, verkörpert der Pixie Cut die eleganteste Art und Weise Kurzhaarfrisuren zu tragen. Seitdem haben berühmte Frauen wie Rihanna, Anne Hathaway oder Scarlett Johansson immer wieder bewiesen, wie sexy und feminin dieser Schnitt sein kann. Das richtige Styling ist dabei allerdings entscheidend.  

Vielseitiger Layer Look

Ein klassischer Pixie ist an Vielseitigkeit kaum zu übertreffen. Dank der vielen verschiedenen Lagen, Längen und Layers st der moderne Cut ein echter Styling-Allrounder und kann je nach Gesichtsform individuell angepasst werden. Dabei werden die Haare im Nacken auf bis zu zwei bis drei Zentimeter stark eingekürzt, während das Deckhaar ruhig etwas länger ausfallen darf. Ein Pony verleiht dem lässigen Schnitt zusätzlich etwas Variation.  

Pixie Cut – So stylen Sie den Schnitt

Das Styling des Pixie Cuts reicht von lässig und cool über rockig bis hin zu edel und glamourös. Dabei ist es ganz egal, welche Haarstruktur Sie haben. Sowohl Locken als auch Sleek Look sind mit der Kurzhaarfrisur ohne Probleme machbar unabhängig von Dicke und Dichte Ihrer Mähne.  

Wer kurze Haare stylen will, der braucht vor allem eines: Volumen. Besonders am Hinterkopf lohnt es sich die Strähnen mit einer Extraportion Fülle zu versorgen, damit das Haar schön natürlich fällt. Ein Blow Dry eignet sich hierfür am besten. Föhnen Sie dafür zunächst die Strähnen mit Hilfe einer Rundbürste nach oben. Anschließend verwenden Sie etwas Stylingschaum, um das erzeugte Volumen zusätzlich zu unterstützen. Dann kommt es auf Ihre individuellen Wünsche an. Für einen rockigen Look oder ein Sleek Styling nutzen Sie Haarwachs. So lassen sich einzelne Partien gezielt definieren. Wer es eher auf einen lässigen Undone Look anlegt, der greift zum Sea Salt Spray, das verleiht Volumen und Textur. Auch klassische Stylingtools wie Lockenstab und Glätteisen dürfen jederzeit zum Einsatz kommen. Hier allerdings den Hitzeschutz nicht vergessen! 

Werbung