Werbung
Frisuren

Kurzhaarschnitt – Die schönsten Styles

Von Online Redaktion 24/03/2021
Credit: Gorunway
M

Mit kurzen Haaren kann man kaum was machen? Von wegen! Kurzhaarfrisuren sind sogar viel wandelbarer als man denkt. Nicht ohne Grund sind raspelkurze bis kinnlange Haare total angesagt und beliebt. Auch die Angst, dass man zu maskulin aussieht ist total unbegründet, denn ein Kurzhaarschnitt kann rockig, sexy, feminin oder romantisch aussehen. Was für angesagte Frisurenstyles Ihre Haare perfekt in Szene setzt und welche Tipps hierbei behilflich sein können, verrät séduction.

Der Pixie Cut

Auch Stars wie Miley Cyrus zeigen, wie sexy der Pixie-Cut aussehen kann. Durch die Kombination von unterschiedlichen Haarlängen in einem Schnitt ist die Frisur nicht nur vielseitig, sondern auch super feminin. Der Grundschnitt beim Pixie Cut ist, dass die Haare im Nacken sehr kurz sind und das Deckhaar zu einer Art Dreieck geschnitten und länger getragen wird. Der Schnitt ist sowohl für dickes als auch für dünnes oder lockiges Haar bestens geeignet. Vor allem bei dünnen Haaren zaubert die Frisur mehr Volumen, aber auch lockige Haare werden gebändigt. Außerdem kann der Schnitt perfekt an Ihre Gesichtsform abgestimmt werden, damit diese besser betont wird. Durch die Vielseitigkeit kann der Pixie Cut, je nach Geschmack oder Anlass, elegant, rockig oder romantisch frisiert werden. Dickes Haar kann wie eine Tolle nach vorne gestylt wird so optimal betont.

Der Buzz Cut

Sie möchten eine große Veränderung und etwas Mutiges wagen? Dann probieren Sie doch mal den Buzz Cut aus. Bei dieser Frisur werden die Haare auf 20mm oder weniger kurz rasiert. Stars wie Kristen Stewart und Cara Delevigne haben ebenfalls den mutigen Schritt gewagt und zeigen, wie weiblich dieser Look aussehen kann. Dafür ist jedoch auch Voraussetzung, dass Sie über weibliche und weiche Gesichtszüge verfügen. Außerdem schmeichelt der Look vor allem ovalen Gesichtsformen, rundliche lässt er hingegen breiter wirken. Der Buzz Cut ist der unkomplizierteste Kurzhaarschnitt, denn weder Föhn noch Glätteisen oder weitere Styling Produkte werden benötigt. Nur auf die Kopfhaut sollten Sie achten, denn durch die kurzen Haare fallen Schuppen viel schneller auf und auch im Sommer sollte sie vor zu viel Sonneneinstrahlung geschützt werden.

Der klassische Bob

Für Frauen, die die Haare nicht ganz so kurz tragen wollen, bietet der klassische Bob eine Alternative. Bei diesem Look werden die Haare kinnlang oder kürzer getragen. Diesen zeitlosen Kurzhaarschnitt können Sie immer tragen, ganz egal welche Haarstruktur oder Gesichtsform Sie haben. Und auch beim Stylen lässt der klassische Bob Ihrer Kreativität und Vorliebe freien Lauf und reicht von Beach Waves bis hin zum sleeken Look. 

Werbung