Frisuren

Pony rauswachsen lassen: So überstehen Sie die Übergangszeit

Von Pia Scheiblhuber 26/05/2020
Credit: Stocksy
F

Frisuren-Trends sind da, um ausprobiert zu werden! Egal ob Experimente mit Farbe, Länge oder Haaraccessoires – jede Saison hält neue Trends bereit. Und viele Trends erleben ein Revival, so wie der Pony. Ein gerade geschnittener Pony ist definitiv ein Statement-Look. Doch will man sich von ihm verabschieden, kann das ganz schön nervenzehrend sein.

séduction präsentiert acht Tipps, mit denen das Herauswachsenlassen des Ponys so angenehm wie möglich über die Bühne geht – und sogar zu neuen Frisuren inspirieren kann.

Pony wachsen lassen: ein Geduldspiel

Bis der Pony herausgewachsen ist dauert es einige Monate. Vor allem in der ersten Phase des Herauswachsenlassens können die Stirnfransen ganz schön lästig sein. Sobald der Pony endlich etwas länger ist, lassen sich aber tolle Frisuren kreieren, die die kurze Frontpartie kaschieren – oder aber auch gekonnt in Szene setzen.

Frisurentipps

Je nach Ponylänge können Sie mit diesen Tricks den Pony bändigen und ihn schrittweise in Ihren Hairstyle integrieren:

  • Freier Blick: In den ersten Wochen, in denen der Pony eine kritische Länge erreicht und in die Augen fällt, können Sie ihn lichter schneiden. Benutzen Sie hierfür eine kleine Schere und schneiden Sie damit senkrecht in den Pony, dort, wo Ihnen die Haare die Sicht versperren. Achten Sie dabei aber darauf, dass Sie das Haar nicht zu stark ausdünnen.
  • Vorhang auf: Sobald der Pony zu lange ist, um ausgedünnt zu werden, kann er als Curtain Bang gestylt werden. Hierzu wird der Pony einfach in der Mitte geteilt und auf die Seiten geschoben. Mit Haarspray oder Haarklammern fixieren Sie den Look.
  • Schokoladenseite: Wer keinen Mittelscheitel mag, kann die Ponyfransen auch auf eine Seite nehmen. Hierfür müssten die Ponyhaare aber schon etwas länger sein, um schön mit einem tiefen Seitenscheitel gestylt werden zu können. Am besten geben Sie Texturspray in den Pony, nehmen ihn anschließend auf die Seite und fixieren die Frisur mit Haarspray oder Haarklammern. Mit dieser Frisur kommt ihre ponyfreie Schokoladenseite so richtig gut zum Ausdruck.
  • Die perfekte Welle: Die verführerischste Art, den herauswachsenden Pony in den Griff zu bekommen – mit Locken! Kreieren Sie mit dem Lockenstab einen voluminösen Look. Dabei wird auch der Pony bearbeitet und aus dem Gesicht gestylt. Durch den einheitlichen Look von Pony und restlicher Haarpracht, fallen die halblangen Stirnfransen gar nicht auf.
  • Flechten und kordeln: Flechtfrisuren wirken frisch und jugendlich und sind ideal, um die Haare an heißen Sommertagen aus dem Nacken zu stylen. Durch Flechten oder Kordeln lässt sich der Pony gekonnt in die Gesamtfrisur integrieren.
  • Pony Half Bun: Eine Frisur, extra für den Pony. Mit dem Pony Half Bun haben Sie garantiert keine lästigen Ponyhaare mehr im Gesicht. Einfach die vordere Haarpartie zu einem hohen Half Bun stylen, der gerne undone aussehen darf!
  • Wet Look: Die wohl einfachste Variante, die sich vor allem für den Abend eignet. Mit Gel werden die Haare, insbesondere der Pony, nach hinten gekämmt. So sind alle Haare aus dem Gesicht.
  • Accessoires: Stecken Sie den Pony mit Klammern an die Seite oder nach hinten. Ob Sie zu ausgefallenen Modellen z.B. mit Perlen greifen oder zu unauffälligeren, ist Geschmackssache. Ebenso können Tücher schnell Abhilfe schaffen und die Frisur mit einem Farbtupfer zu einem Hingucker machen.
Werbung