Werbung
Haarpflege

Leave-In Conditioner – Das kann die Haarpflege

Von Online Redaktion 06/04/2021
Credit: Unsplash
V

Volles, glänzendes Haar ist der Inbegriff von Sinnlichkeit. Wir tun alles um unserem Haar eine seidige Struktur zu verpassen. Dafür kaufen wir die besten Shampoos, den effektivsten Hitzeschutz und das nährendste Haaröl. Aber ein echter Haarpflege-Profi geht dabei oft unter: der Leave-In Conditioner. Die mühelose Pflege muss nicht ausgespült werden und verleiht dem Haar Glanz, Geschmeidigkeit und Volumen. Ein unkompliziertes Beauty-Produkt für Ihre Haar-Routine. 

Wie wirkt ein Leave-In Conditioner?

Häufiger als dreimal pro Woche sollte man seine Haare nicht waschen. Denn durch das warme Wasser und das Shampoo öffnen sich die Fasern der Haare. Nur so kann das Haar von überschüssigem Talg, Schmutz und Stylingresten befreit werden. Aber ist die Haarstruktur erst einmal geöffnet, muss sie auch wieder geschlossen werden. Sonst fehlt die natürliche Schutzschicht und unser Haar ist leichter angreifbar, wird brüchig und trocken. Hier kommt der Leave-In Conditioner ins Spiel. Er versiegelt die aufgeraute Struktur der Haare nach dem Duschen und füllt kaputte Bereiche auf. Somit ahmt er die natürliche Kreatinschicht des Haars nach, schützt es vor allen alltäglichen Einflüssen wie Hitze und pflegt es den ganzen Tag lang. Styling-Liebhaber kommen also voll auf ihre Kosten!

Wenn es schnell gehen muss

Leave-In Conditioner sind das perfekte Produkt für Beauty-Liebhaber, die unter Zeitdruck stehen. Denn die Sprays, Cremes oder Fluide müssen nicht lange einwirken. Man massiert sie nach der Haarwäsche einfach und unkompliziert ins handtuchtrockene Haar ein. Wie der Name schon sagt muss man den Leave-In Conditioner anschließend nicht wieder ausspülen. Das spart vor allem am Morgen wertvolle Zeit, die man anderweitig nutzen kann. Für jeden Haartyp gibt es den passenden Leave-In Conditioner.

Trockenes Haar: Fehlt es dem Haar an Feuchtigkeit, sind Leave-In Conditioner in Fluid-Form optimal. Einfach zwischen den Fingerspitzen verteilen und sanft in die Spitzen einmassieren. Das versorgt das Haar mit Feuchtigkeit, schützt es vor dem Austrocknen und verleiht sprödem und strapazierten Haar einen seidigen, frischen Glanz, der den ganzen Tag lang anhält.

Feines Haar: Der größte Feind von feinem, dünnen Haar sind beschwerende Produkte. Sie lassen es schnell kraftlos und platt wirken. Doch Leave-In Conditioner in Spray-Form sind ein echter Volumenkick für die kraftlosen Strähnen! Sprühen Sie das Produkt vom Ansatz bis in die Spitzen. Anschließend das Haar noch einmal durchkämmen und voilà – fülliges Volumen im Handumdrehen. 

Lockiges Haar: Curly Girls müssen bei Ihrer Pflege-Routine immer ganz besondere Rücksicht auf Ihre Lockenpracht nehmen. Die pflegenden Conditioner sollen keinesfalls beschweren und die Locken so im wahrsten Sinne platt machen. Deshalb sind cremige Conditioner die perfekten Begleiter für lockige Tage. 

Werbung