Werbung
Haarpflege

Naked Hair: Produkt-Detox für die Haare

Von Pia Scheiblhuber 29/08/2020
Credit: Gorunway
S

Shampoo, Conditioner, Maske, Serum, Öl – Ähnlich wie bei der Gesichtspflege kommen die meisten auch beim Zusammenzählen der Haarpflegeprodukte auf eine beachtliche Summe. Das Kombinieren all diese Produkte kann dem Haar aber ganz schön zusetzen. Kein Wunder also, dass in „Naked Hair“ viel Trendpotential steckt. Denn Produkt-Detox für die Haare lässt den ursprünglichen Zustand der Haare erkennen.

Es ist eine Gratwanderung: Welche Produkte braucht man wirklich für eine schöne Mähne und welche sollte man am besten weglassen? Um das herauszufinden, sollte man sich auf die wesentlichen Produkte wie Shampoo und eine wöchentliche Maske beschränken – oder mal ausprobieren, wie die Haare reagieren, wenn ihnen jegliches Pflegemittel entzogen wird. Stichwort: No Poo, also Shampooverzicht.

No Poo-Kur, um zu wissen, was das Haar wirklich braucht

Haarpflege ohne Shampoo ist für viele wie Zahnpflege ohne Zahncreme. Doch eine No Poo-Kur, also ein Shampooverzicht in einem bestimmten Zeitraum, zum Beispiel über zwei Wochen oder einen Monat hinweg, kann bereits kleine Wunder bewirken. Das Haar zeigt, was von Natur aus in ihm steckt – und was nicht. Dadurch bekommt man gute Anhaltspunkte, worauf man bei der Pflege wirklich setzen sollte.

Dem Haar zu natürlicher Stärke verhelfen

Denn bei Naked Hair geht es nicht in erster Linie darum, sich zum Produktverzicht zu zwingen, sondern darum, herauszufinden, was dem Haar zu natürlicher Stärke verhilft:

  • Investieren Sie in wenige, hochwertige und genau auf Ihre individuellen Bedürfnisse abgestimmte Produkte.
  • Vermeiden Sie kategorisch schädliche Stoffe wie Silikone und Parabene.
  • Kümmern Sie sich auch unbedingt um Ihre Kopfhaut, denn von deren Zustand hängt auch die Haargesundheit ab.

Product Layering beschwert das Haar

Egal welche Haare man hat, was man sich für die eigene Haarpracht wünscht und egal welchen Ritualen man bisher nachgegangen ist – bei jedem wird sich eine Sache klar herausstellen: Weniger ist mehr. Weniger Pflegeprodukte ermöglichen dem Haar, seine wahre Stärke und Schönheit unter Beweis zu stellen. Und klarzumachen: Es geht auch ohne Product Layering, welches das Haar nur beschwert. Auf Dauer lagern sich die Produkte in der Haarstruktur ab und können sogar zu Haarbruch führen. Legen Sie ein Produkt-Detox ein, Ihre Haare werden es Ihnen danken.

Werbung