Perfekt für Bad Hair Days: Trockenshampoo - séduction Magazin
Werbung
Haarpflege

Perfekt für Bad Hair Days: Trockenshampoo

Von Redaktion 01/06/2020
Credit: Stocksy
T

Trockenshampoo ist die perfekte Lösung, wenn es mal schnell gehen muss. Aber auch, wenn der Haaransatz etwas kaschiert werden muss oder das Haar etwas mehr Griff oder Volumen braucht.

séduction zeigt, was Trockenshampoos können und worauf man bei der Verwendung achten muss.

Das richtige Trockenshampoo

Früher hinterließ Trockenshampoo oft weiß-pudrige Reste im Haar und sah unschön aus, besonders bei dunkleren Haaren. Doch inzwischen gibt es für jede Haarfarbe das farblich passende Trockenshampoo und auch ein farbloses Spray. So kann man die Zeit bis zum nächsten Friseurtermin problemlos überbrücken. Außerdem bieten die Hersteller Trockenshampoos nicht mehr nur in Sprayform an, sondern auch als Schaum und Puder. Letzterer ist nachhaltiger und oft auch als veganes Produkt erhältlich.

Retter in der Not

Die Schlummer-Taste des Weckers oder Smartphones ist morgens ja bekanntlich unser absoluter Liebling. Drücken wir sie zu oft, bleibt manchmal keine Zeit mehr um die Haare zu waschen. Gibt man an solchen Tagen etwas Trockenshampoo auf den Haaransatz und massiert ihn mit den Fingern ein, zieht er das Fett aus den Haaren und lässt es in Sekunden frischer aussehen. Vor der Anwendung müssen die Haare gut gekämmt sein, damit sich das Shampoo besser verteilen kann. Außerdem ist es wichtig, das Shampoo nur am Ansatz zu verteilen, da das Haar sonst schnell trocken und strohig aussehen kann. Hat man es einmassiert, bürstet man das Haar nochmal gründlich durch und stylt es dann wie gewöhnt.

Stylinghelfer

Trockenshampoo erfüllt aber nicht nur seinen Zweck, wenn es darum geht die Haare frischer aussehen zu lassen. Es verleiht den Haaren auch Volumen und mehr Stand. Das Haar wird griffiger, so dass Flecht- oder Duttstylings, ebenso wie Haarspangen oder andere Accessoires besser, halten.

Dos & Don’ts

  • Auf die Effekte eines Trockenshampoos sollte man nicht verzichten, aber bei zu häufiger Anwendung können Ablagerungen die Poren der Kopfhaut verkleben. Das kann zu Juckreiz führen und das gesunde Wachstum der Haare stören.  
  • Für den gewünschten Effekt muss das Trockenshampoo mindestens 3–5 Minuten einwirken.
  • Es ist wichtig, das Produkt nach der Einwirkungszeit in die Kopfhaut einzumassieren und anschließend auszukämmen.
  • Bei der Anwendung eines Sprays mindestens 20 Zentimeter Abstand einhalten.
Werbung