Haarpflege

Pflegetipps vom Experten: Das Frühlingsupdate für Ihre Haare

Von Patrick Vogel 18/03/2022
Credit: Unsplash
D

Der März ist fast vorbei – höchste Zeit die Haare aus dem Winterschlaf zu holen. Am besten funktioniert das mit Pflegetipps vom Experten für eine frühlingsfrische Traummähne.

Einen rauen Winter sieht man den Haaren meistens an – ausgedünnte Strähnen, trockene Stellen und Spliss können das Ergebnis von Kälte und heftigen Temperaturschwankungen sein. Je nach Jahreszeit ändern sich die Bedürfnisse unserer Haare und im Frühling steht Regeneration auf dem Programm. Wie Sie die Winterschäden reparieren, erfahren Sie von Star-Hairstylist Alexander von Trentini und seinen Pflegetipps.

Star-Hairstylist Alexander von Trentini; Credit: Daniel Baldus

Stichwort „saisonaler Haarausfall“ – im Frühling leiden besonders viele Menschen daran. Weshalb ist das so? 

„Der Stoffwechsel, der sich zwischen Winter und Sommer erheblich unterscheidet, beeinflusst den „saisonalen Haarausfall“. Im Winter halten wir uns primär in geschlossenen, beheizten Räumen auf. Diese Heizungsluft trocknet die Haut aus, wodurch sie gereizter ist und es zu Irritationen kommt – auch auf der Kopfhaut. Vermehrter Haarausfall ist die Folge.“

Wie kann man seine Haare am besten pflegen, damit der Verlust sich im Rahmen hält? 

Credit: PR

„Grundsätzlich empfehle ich als Basis eine intensive Kopfhautpflege. Beispielsweise versorgt die regelmäßige Anwendung von Haarwasser die Haarwurzel mit Mineralien sowie Nährstoffen, die den Stoffwechsel fördern. Dabei werden vor allem die Haarfollikel, die die Haarwurzel umgeben, gestärkt. Das „Elixir Anti-Chute Premium“ von LA BIOSTHETIQUE ist eine sehr passende, zellaktive Kopfhautpflege, die Haarausfall gezielt vorbeugt.“

Passt die winterliche Haar-Routine auch in Frühling und Sommer? Was sollte man anpassen? 

„Die Haar-Routine im Sommer unterscheidet sich von der im Winter. Im Sommer liegt der Fokus auf dem UV-Schutz. Bei der Haarpflege im Winter spielen hingegen Feuchtigkeit und Vitamine eine entscheidende Rolle. Diese Haar-Routine in den Winter- und Frühlingsmonaten bereitet das Haar zudem optimal für den Sommer vor: Die Haare werden aufgebaut sowie gestärkt und sind in Kombination mit dem richtigen UV-Schutz bestmöglich für die belastenden Sonnenstrahlen präpariert.“

Manches Winterhaar benötigt ein potenteres Salon-Treatment. Was empfehlen Sie? 

„Salonexklusive Oil Therapy Treatments sorgen mit ihrer gezielten Wirkung für gesundes und glänzendes Haar in den Wintermonaten. Durch Heizungsluft und Co. haben die Haare über Wochen eine Menge Feuchtigkeit verloren. Diese gilt es wieder aufzubauen. Deshalb empfehle ich ölhaltige Behandlungen für die Kopfhaut, die gleichzeitig die Längen und Spitzen pflegen.“

Welches Pflege-Essential ist für frühlingsfrische Haare Pflicht? 

„Ziel ist, das Haar von innen heraus mit Proteinen aufzubauen, belastbarer zu machen und mit viel Feuchtigkeit zu versorgen. Für die unkomplizierte Anwendung Zuhause empfehle ich die nährende und regenerierende „Oil Therapy Cream“ (100 ml um 35 Euro) und das „Weightless Conditioning Oil“ (100 ml um 41 Euro) von LA BIOSTHETIQUE. Das Öl können Sie nicht nur als Leave-in-Haarpflege verwenden, sondern ab und zu auch als Overnight-Haarkur. Mit Ihrer herkömmlichen Lieblingshaarkur können Sie aber genauso verfahren: Einfach einen Esslöffel der Kur im Haar verteilen und pur über Nacht einwirken lassen. Haarbruch und Trockenheit haben keine Chance mehr! Dank der pflanzlichen Öle wird die natürliche Widerstandskraft des Haares gestärkt. Vor allem die empfindlichen Längen erhalten eine Extraportion Feuchtigkeit und gewinnen an Spannkraft. Zusätzlich sollte mit den ersten starken Frühlingsonnenstrahlen ein UV-Schutz als Leave-in-Pflege genutzt werden.“

Werbung