Werbung
HAARE

Haircare Layering – Ein Experte erklärt die richtige Reihenfolge in Sachen Haarpflege

Von Kathrin Buschauer 13/05/2022
Credit: Pexels
W

Wenn es um unsere Haut geht, sind wir bereits Experten in Sachen Produkt-Layering. Doch auch unser Haar profitiert von der kombinierten Intensivpflege. Star-Stylist und Hair Expert Alexander von Trentini erklärt, wie Sie beim Haircare Layering vorgehen müssen, damit die störrische Mähne endlich zur zarten Lockenpracht wird. 

Wieso ist Haircare Layering eigentlich so sinnvoll? 

Alexander von Trentini: Nicht jede Genetik ist gleich. Entsprechend haben nicht alle die Haare, die sie sich wünschen und wir müssen nachhelfen. So braucht lasches, trockenes Haar beispielsweise regelmäßig viel Feuchtigkeit sowie schwerelose Produkte, die das Haar aufbauen und ihm Sprungkraft geben. Die einzelnen Aufbauschritte der verschiedenen Pflege- und Stylingprodukte sind dabei so wichtig, um am Ende das gewünschte Ergebnis und vor allem auch die Haltbarkeit zu erzielen. 

Angenommen ich habe keine Erfahrung mit Haircare Layering. Was muss ich also beim Kombinieren von Haarpflegeprodukten beachten? 

Alexander von Trentini: Da es beim Layern um das Auftragen mehrerer Schichten geht, erfolgt die Haarpflege in verschiedenen Schritten. Um das Haar aufnahmefähig zu machen, sollte es als Basis mild gereinigt werden. Danach ist es vor allem wichtig, die Reihenfolge einzuhalten.  

Wie sieht denn die richtige Reihenfolge aus? 

A.v.T.: Die milde Tiefenreinigung beginnt mit einem guten Shampoo. Mein Tipp: Über Nacht eine Kopfhautpflege mit einem Serum einziehen lassen. Die Pflege sorgt dafür, dass die Haare von der Haarwurzel her gut gepflegt sind. Nach dem Shampoo folgt eine intensive Haarpflege. Hier gilt es den jeweiligen Haartyp gezielt zu pflegen und von innen heraus mit Feuchtigkeit und Proteinen zu stärken. Im Anschluss versiegelt und verschließt ein Conditioner das aufgequollene Haar.  

So viel zur Vorbereitung. Und wie mache ich weiter?  

A.v.T.: Die nächste Schicht ist eine Leave-In-Pflege. Ein Styling- oder Feuchtigkeitsspray wäre hier die richtige Wahl, je nachdem was die Haare mehr benötigen. Ein Hitzeschutz rundet diesen Schritt daraufhin ab. Im Anschluss ist die Wunschfrisur entscheidend: Ob Locken, Wellen oder glatte Haare – je nach Frisur und Haartyp wählt man jetzt ein Mousse, eine Styling-Creme oder ein Gel. Der nächste Step besteht aus einem schwerelosen Haarpflegeöl, das dem Haar viel Feuchtigkeit schenkt. Diese vorletzte Schicht gibt dem Haar Glanz und versiegelt es. Ganz zum Schluss ein Stylingspray auftragen. 

Welche Produkte sollte ich beim Haircare Layering verwenden, um meine Haarstruktur optimal zu pflegen? 

A.v.T.: Eine gute Beratung bei der Produktwahl ist das A und O. Die Haarpflege muss immer auf den jeweiligen Haartyp abgestimmt sein. Bei feinem Haar sollte mit leichten und wenigen Produkten gearbeitet werden. Mit dem Ziel glatte Haare zu haben, sind Anti-Frizz-Produkte sowie eine ölhaltige Pflege empfehlenswert. Locken wiederum brauchen gezielt Feuchtigkeit, um die Sprungkraft nicht zu beeinträchtigen. Bei der Produktwahl liegt das Geheimnis im Detail. 

Gibt es Produkte, die ich auch weglassen kann oder sind alle essentiell? 

A.v.T.: Ein Conditioner kann bedenkenlos mit einem Leave-In-Conditioner ersetzt werden. Was auf keinen Fall fehlen darf, ist ein sehr gutes Shampoo. Dieses ist die Basis von allem. Besonders essentiell sind ebenso die Feuchtigkeitsversorgung sowie ein schwereloses, nicht klebendes Finish-Spray. 

Was muss ich beim Stylen nach dem Layering beachten? 

A.v.T.: Wenn alle Steps richtig angewandt wurden, braucht man beim Stylen nichts Besonderes beachten. 

Star-Stylist und Hair Expert Alexander von Trentini Credit: Martina van Kann