Werbung
HAARE

Locker und lässig: Curtain Bangs

Von Redaktion 18/02/2021
Credit: Stocksy
S

Stars wie Gigi Hadid, Selena Gomez und Jennifer Lopez tragen sie bereits: Curtain Bangs, oder auch zu deutsch den „Vorhang Pony“. Die Trendfrisur ist vor allem deshalb so beliebt, da sie einfach jeder tragen kann, egal ob man ein rundes, kantiges oder schmales Gesicht hat. Der lässige Look umrahmt nicht nur das Gesicht, sondern lässt die Gesichtszüge ebenfalls weicher wirken. Doch was steckt hinter der Frisur und wie wird sie richtig gestylt? séduction hat die wichtigsten Informationen und Stylingstipps.

Was sind Curtain Bangs?

Sie erinnern, wie der Name schon verrät, an einen offen Vorhang. Der Pony wird A-förmig geschnitten, dass bedeutet die mittleren Strähnen kürzer und die äußeren länger sind. Anschließend werden sie in der Mitte geteilt und an beide Seiten der Stirn gelegt. Lange Zeit galt diese Frisur als Übergangsvariante, um den normalen Pony rauswachsen zu lassen und wurde dann zum Trend. Und das auch nicht erst jetzt, denn die Curtain Bangs feiern ihr Comeback.  Bekannt wurde die Frisur durch die Stilikone Brigitte Bardot, die schon in den 60ern zeigte, wie stylish der etwas längere Pony aussehen kann.

Wer kann Curtain Bangs tragen?

Die Antwort lautet: jeder! Je nach Gesichtsform und Vorliebe unterscheiden sich zwar die Länge und der Übergang der Curtain Bangs, doch trotzdem umrahmen sie jedes Gesicht und zaubern, egal ob mit gewellten Harren, Bob oder Zopf, einen lässigen Look. Leider wird Frauen mit Locken oft von Curtain Bang abgeraten, da diese hochgekringelt unvorteilhaft aussehen sollen. Wir sind jedoch ganz anderer Meinung, denn auch Frauen mit lockigen Haaren können den Look tragen. Das beweist uns auch die Schauspielerin Yara Shahidi, denn auch ihr stehen die Curtain Bangs hervorragend!

Wie werden Curtain Bangs gestylt?

Die Trendfrisur ist zum Glück echt pflegeleicht. Auf was jedoch geachtet werden sollte ist, dass sie morgens gewaschen und gestylt werden, denn sie sollen zwar locker und lässig fallen, werden aber über Nacht doch ganz schon etwas zerstrubbelt aussehen. Ansonsten wird nichts weiter benötigt als eine Rundbürste und etwas Haarspray, mit denen die Bangs voluminös und auf die Seite geföhnt und anschließend fixiert werden. Außerdem sollten sie alle 4 Wochen nachgeschnitten werden, damit sie gepflegt aussehen und in Form bleiben.

Werbung