Bienen-Beauty: Was Honig, Propolis und Gelée Royale können - séduction Magazin
Werbung
Anti-Aging

Bienen-Beauty: Was Honig, Propolis und Gelée Royale können

Von Pia Scheiblhuber 19/04/2020
Credit: Stocksy
B

Bereits in Kleopatras Beauty-Ritualen soll Honig eine große Rolle gespielt haben, verwöhnt das süße Gold doch Haut und Sinne. Auch andere Bienenprodukte scheinen pflegetechnisch einiges bieten zu können.

Honig, Propolis und Gelée Royale gelten als natürliche Beauty-Elixiere, die u.a. auch effektive Anti-Aging-Ergebnisse erzielen sollen. Woraus sie ihre Pflegekraft schöpfen und weshalb man sie trotz der nachgesagten wohltuenden Wirkung nicht zu bedingungslosen Schönheits-Garanten erklären sollte.

Honig: Nahrung für trockene Haut und strapazierte Haare

Das süße goldfarbene Bienenprodukt wartet mit vielversprechenden Beauty-Eigenschaften auf. Honig gilt als natürlicher Feuchtigkeitsspender, was an dem hohen Zuckergehalt liegt. Dieser sorgt dafür, dass Feuchtigkeit effektiv gebunden und in der Haut gespeichert werden kann. Die in Honig enthaltenen sekundären Pflanzenstoffe Polyphenole funktionieren wie ein Schutzschild für die Haut: Sie regen die Mikrozirkulation an und bekämpfen oxidativen Stress, sind also Radikalfänger. Honig wird deshalb auch als Anti-Agingmittel eingesetzt und kann die Elastizität der Haut erhalten sowie den Zellschutz ankurbeln. Die Beauty-Ingredienz hat zudem antibakterielle und beruhigende Eigenschaften und befindet sich vor allem in Cremes, Seifen und Duschgels für trockene Hauttypen. Haare können ebenfalls von Honig profitieren: Das Naturprodukt macht die Haare geschmeidig und bringt sie zum Strahlen, stärkt die Haarstruktur und kann strapaziertes Haar intensiv nähren sowie Haarbruch vermindern.

Propolis: ein Harz mit regenerierenden Eigenschaften

Propolis ist ein Kittharz, das von den Bienen aus Wachs, Pollen, Baumharz und eigenen Sekreten und Verdauungssäften hergestellt wird. Es dient als Bausubstanz, um kleine Öffnungen im Bienenstock abzudichten, und als Mittel, um Eindringlinge zu beseitigen. Propolis wird als “Bioantibiotikum“ gehandelt, da es antibakteriell, antiviral und antimykotisch, d.h. gegen Pilze, wirkt. Außerdem werden dem harzigen Naturprodukt desinfizierende, die Hautgeneration unterstützende und wundheilungsfördernde Eigenschaften nachgesagt. Propolis ist reich an Spurenelementen (u.a. Zink, Eisen, Magnesium) und Vitaminen und enthält ebenfalls Polyphenole (vor allem Flavonoide). Propolis eignet sich vor allem für empfindliche, juckende und trockene Haut. Auch Hautkrankheiten wie Ekzeme und Hautausschlag sollen damit behandelt werden können. Es kann die Gewebserneuerung regulieren und die Hautregeneration fördern. Die Bandbreite an Propolisprodukten ist groß: Es gibt Cremes, Salben, Lippenpflegestifte und auch Tinkturen zu präzisen, lokalen Behandlung.

Gelée Royale: Königlicher Anti-Aging-Futtersaft

Bei Gelée Royale handelt es sich um das Drüsensekrekt der Arbeiterbienen, das der Königin als Hauptnahrung dient. Es ist deshalb auch als Bienenköniginnen-Futtersaft bekannt. Das königliche Gelee ist eine weiß-gelbliche, dickflüssige Masse bestehend aus Wasser, Zucker, Proteinen, Aminosäuren, Fetten, B-Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen. Da die Königin sehr viel länger lebt als die Arbeiterbienen, wird mit der Hoffnung gespielt, dass sich diese Langlebigkeitseigenschaft in Form von Gelée Royale-Produkten auf den Menschen übertragen – und somit beispielsweise für eine glatte, langanhaltend jugendlich wirkende Haut sorgen könnte. Gelée Royale ist deshalb vor allem in Anti-Aging-Produkten eine beliebte Ingredienz. Es soll den Feuchtigkeitshaushalt regulieren und die Haut nachhaltig vor vorzeitiger Hautalterung schützen.

Vorsicht: Wirksamkeit nicht zu 100 Prozent nachgewiesen

Das Bundesinstitut für Risikobewertung warnt davor, dass neben den positiv wirkenden Stoffen auch andere Inhaltsstoffe in Propolis und Gelée Royale enthalten sind, die bei empfindlichen Personen zu ernsten allergischen Reaktionen führen können – nicht nur bei der Anwendung als Arzneimittel, sondern auch bei der äußerlichen Anwendung. Außerdem wird davor gewarnt, dass keine eindeutigen wissenschaftlichen Beweise für die angepriesenen Vorteile bei der Anwendung von Gelée Royale und Propolis existieren.

Werbung