Anti-Aging

Die besten Tipps für ein faltenfreies Dekolleté

Von Habib Yaman 14/02/2020
D

Das Dekolleté besitzt seit jeher eine magische Anziehungskraft. Tatsächlich spielt aber nicht die Größe des Busens die zentrale Rolle, sondern vor allem die Ebenmäßigkeit, Form und Festigkeit des Dekolletés.

séduction verrät, wie auch Sie Ihre Herzmitte zum Strahlen bringen.

Pflege & Schutz

Genau wie bei der Gesichtspflege gilt: Wer früher cremt ist länger schön. Machen Sie es sich zur Angewohnheit, während Ihrer Gesichtspflegeroutine morgens und abends, auch immer das Dekolleté mit einzubeziehen. Heißt: Feuchtigkeitscreme und Sonnenschutz in geeigneter Menge (und nicht nur die Reste, die noch an den Fingern sind) auftragen. Jeden Tag. Gleiches gilt für Wellness-Tage. Tragen Sie auch eine Maske auf Ihr Dekolleté auf. Ein beliebter Wirkstoff für diese zarte Hautzone ist übrigens Vitamin C. Es mindert Pigmentflecken und sorgt für ein strahlendes und gefestigtes Hautbild.

Durchblutung ist das A und O

Damit das Dekolleté straff und jugendlich wirkt, ist eine angeregte Durchblutung wie immer wichtig. Da die Haut hier aber sehr zart und dünn ist, verzichten wir lieber auf eine Massage und behandeln diese Zone mit zartem Streichen oder einem Edelsteinroller. Dieser regt Lymphfluss und Durchblutung gleichzeitig an und die Haut strahlt wieder rosig frisch.

Die richtigen Lebensgewohnheiten

Die meisten Dekolleté-Falten entstehen übrigens im Schlaf. Wer gerne auf der Seite schläft, drückt seinen gesamten Brustbereich zusammen und wacht so mit ringförmigen Falten vom Schlüsselbein bis zum Busen auf. Den schönsten Dekolleté-Schlafen gibt es – Überraschung – auf dem Rücken. Wer hätte das gedacht? Aber wenn der Rückenschlaf so einfach wäre, würden wir es ja schon alle längst tun. Gezielte Sportübungen für die Brust- und Schulterregion straffen und heben ebenfalls den Busen an.

Text: Joana Greimers

Credit: gorunway

Werbung