Anti-Aging

Polyphenole in der Kosmetik: Antioxidative Kraft auf der Natur

Von Pia Scheiblhuber 18/07/2020
Credit: Stocksy
A

Ausgeklügelte Technologien und hochpotente Wirstoffkomplexe bestimmen in der Regel die Beauty-Trends. Dafür investieren Kosmetikunternehmen oft jahrelang in die Forschung. Doch die wohl wirksamsten Wirkstoffe stellt die Natur zur Verfügung. So wie beispielsweise Polyphenole, mit denen sehr gute Hautpflege-Ergebnisse erzielt werden können.

Die französische Marke Caudalie war in den 90er-Jahren der Vorreiter in Sachen Polyphenole. Doch immer mehr Marken setzen auf die Powerstoffe aus Weintrauben, Grünem Tee und Co.

Was sind Polyphenole?

Polyphenole zählen zur Gruppe der sekundären Pflanzenstoffen. Sie sind in allen Obst- und Gemüsesorten enthalten, sind jedoch nicht überlebenswichtig für die Früchte. Dennoch leisten sie ganze Arbeit: Durch ihre Farb- und Geschmacksstoffe schützen sie vor äußeren Einflüssen und Gefahren wie Fressfeinden und UV-Strahlung. Es gibt verschiedene Arten von Polyphenolen, zu den bekanntesten zählen die Flavonoide, zu denen Resveratrol gehört. Letzteres ist vor allem in Traubenkernen enthalten. Nicht umsonst ist Traubenkernöl in der Hautpflege so beliebt. Aber auch Carotinoide und Hydrozimtsäuren (darunter Kaffeesäure) sind Polyphenol-Arten.

Gesundheitsfördernde Eigenschaften von Polyphenolen

Die gesundheitsfördernden Eigenschaften der Polyphenole sind bereits seit geraumer Zeit bekannt. So soll ein regelmäßiger Verzehr von Obst, Gemüse und Nüssen mit hohem Polyphenolanteil (z.B. Beeren, Pflaumen, Artischocken, Chicorée) entzündungshemmend und blutdruckregulierend wirken. Außerdem sollen sie Krebs vorbeugen, das Immunsystem positiv beeinflussen und vor Entzündungen schützen.

Anti-Aging-Experten mit antioxidativer Wirkung

Nicht nur der Körper, auch die Haut kann von den vielfältigen Benefits der sekundären Pflanzenstoffe profitieren. Sie regen die Mikrozirkulation an und können sonnenbedingte Hautschäden lindern. Doch das ganz große Plus der Polyphenole sind ihre antioxidativen Eigenschaften: Sie bekämpfen freie Radikale und können so oxidativen Stress reduzieren. Damit sind sie richtige Anti-Aging-Experten und sorgen langfristig für eine straffe, geglättete Haut mit einem natürlichen Glow. Pflegeprodukte mit Traubenkern-, Grüner Tee- oder Granatapfelextrakten sind somit richtige Kraftpakete und können dem Abbau von Kollagen, Elastin und körpereigener Hyaluronsäure entgegenwirken.

Für sensible Huattypen

Top-Voraussetzungen für eine wirksame Anti-Aging-Pflege – die im Grunde jeder Hauttyp verwenden kann. Denn mit Polyphenolen angereicherte Kosmetik ist vor allem für Menschen mit sensibler und gereizter Haut geeignet. Selbst Neurodermitiker können sich von Kosmetik mit Polyphenolen Linderung versprechen.

Werbung