DIY-Gesichtsmasken zur Regeneration - séduction Magazin
Werbung
Gesichtspflege

Drei DIY-Gesichtsmasken zur Regeneration nach dem Sommer

Von Monroe Vogel 25/08/2022
credit: pexels
U

Um die Haut wieder in Topform zu bringen, kann auch das eine oder andere Hausmittel helfen. Diese drei DIY-Gesichtsmasken regenerieren strapazierte Sommerhaut.

Auch wenn der Spätsommer gerade erst beginnt, spüren einige von uns bereits die Frühfolgen von zu viel UV-Strahlung, Meerwasser und zu wenig Pflege. Sonnenbrand, trockene Stellen und verstopfte Poren gehören zu den verbeitesten Hautproblemen nach dem Sommer. Helfen können revitalisierende DIY-Gesichtsmasken. séduction stellt drei Varianten für das simple Selfcare-Ritual vor.

DIY-Gesichtsmasken: Aloe Vera und Zimt

Hohe Temperaturen, Luftfeuchtigkeit und Schweiß tragen im Sommer dazu bei, dass Hautporen schneller verstopfen. Nicht selten entstehen aus den verstopften Poren im Nachhinein Entzündungen und Pickel. Eine Tiefenreinigung der Haut kann helfen, und dafür sind nur drei Zutaten nötig: ein Esslöffel Zimt, ein Esslöffel Honig und 50 g Aloe Vera Gel. Vermischen Sie die Zutaten in einer Schüssel zu einer Paste, die Sie dann auf Ihr gereinigtes Gesicht in sanften, kreisenden Bewegungen einmassieren. Nach zehn Minuten Einwirkzeit mit lauwarmem Wasser abwaschen. Während der Zimt durch seine adstringierenden Eigenschaften Hautporen minimiert, wirkt das Aloe Vera Gel entzündungshemmend und beruhigend.

Abkühlung nach dem Sonnenbad

DIY-Gesichtsmasken eignen sich auch als After Sun Treatment. Zur Abkühlung der Haut nach einem heißen Tag in der Sonne eignet sich eine Maske aus 80 g Erdbeeren, drei Esslöffeln Naturjoghurt, einem Esslöffel Honig und ein paar Spritzern Zitronensaft. Diese Maske lindert Hautbrennen und reduziert Rötungen. Auch für dieses Rezept alles in einer Schüssel vermischen, sanft auftragen und nach zehn Minuten abwaschen.

Erste Hilfe bei trockener Haut

Gerade nach dem Sommerurlaub können Salzwasser und Chlor die Haut stark belasten und austrocknen. Nährende DIY-Gesichtsmasken sind deshalb ideal. Wichtig ist nur, dass man dabei die Hautporen nicht verstopft. Eine Maske aus einer halben Avocado und einem Esslöffel Honig versorgt trockene Haut mit genügend Feuchtigkeit, ohne übermäßig zu fetten. Während Avocado die hauteigene Schutzbarriere unterstützt, wirkt der Honig als natürlicher Hydratisator. Die angemischte Maske auf das gereinigte Gesicht auftragen und nach 20 Minuten abwaschen.