Einfach, schnell und gründlich: Abschmink-Tipps von der Expertin - séduction Magazin
Werbung
Gesichtspflege

Einfach, schnell und gründlich: Abschmink-Tipps von der Expertin

Von Pia Scheiblhuber 28/01/2020
S

So sehr wir uns wünschen, dass das Make-up möglichst lange hält, so sehr wünschen wir uns auch, dass es sich wieder problemlos vom Gesicht entfernen lässt. Vor allem wasserfestes Make-up ist da aber oft sehr hartnäckig. Schnell, schonend, effizient: So lautet die Devise beim täglichen Abschmink-Ritual. Wie man dieses Vorhaben am besten umsetzt, welche Produkte sinnvoll sind und wie man die Haut verwöhnt, wenn man das es einmal vergisst, das Gesicht von den Produktrückständen zu befreien, erklärt Kosmetik-Expertin Evi Weidel, Inhaberin der Beautery in München.

Wie befreit man am besten die Gesichtshaut von Make-up und wie sollte man bei der Augenpartie vorgehen? Welche Produkte würden Sie empfehlen?

Am besten reinigt man die Haut mit einer Reinigungsmilch oder einem Gel. Wichtig ist, dass sich das Produkt gut mit warmem Wasser aufemulsieren lässt. Ich verwende immer einen Waschlappen, mit dem ich mit leichtem Druck das Make-up abnehme. Milde Reinigungslotions eignen sich auch gut für die Augenpartie. Gute Produkte sind zum Bespiel die Reinigungsmilch mit Kamille, Salbei und Johanniskrautblüten sowie das Reinigungsgel mit Spitzwegerich und Meisterwurz, beide von Susanne Kaufmann. Auch ein klärendes Gesichtswasser darf als Reinigungs-Step nicht vernachlässigt werden. Ich bin kein Fan von Abschminktüchern und -pads, da man mit diesen Make-up und Schmutz vielmehr im Gesicht verteilt, als dass man es gründlich abnimmt. Außerdem braucht man viele Pads, um das Gesicht richtig zu reinigen und gewisse Stellen, wie Nasenflügel, Hals und Haaransatz lassen sich mit einem einfachen Waschlappen am besten reinigen.

Make-up-Entferner mit und ohne Öl: Wann sollte man welchen Entferner benutzen? Ist die Wahl vom Hauttyp abhängig?

Zum Entfernen des Augen-Make-up bietet sich ein ölhaltiges Produkt an, da es sehr effektiv Make-up entfernt, ohne Panda-Augen zu hinterlassen. Ob man jedoch lieber zu ölhaltigem oder ölfreiem Entferner greift, hängt von den individuellen Vorlieben ab. Kontaktlinsenträgerinnen, die die Linse beim Abschminken im Auge lassen, sollten aber ein ölfreies Produkt verwenden.

Wie bekommt man wasserfestes Make-up ab?

Unbedingt mit einem ölhaltigen Produkt! Klassisches Babyöl eignet sich übrigens auch sehr gut dafür. Es gibt auch Gele, die stark genug sind, um wasserfestes Make-up zu entfernen. Ich empfehle, immer erst sanft mit einem öligen Entferner über das Auge zu gehen und dann die klassische Reinigung durchzuführen.

Wie verwendet man am besten wiederverwendbare Abschmink-Pads?

Ich habe einmal bei einem Wattepad-Test mitgemacht, da waren auch wiederverwendbare Pads dabei. Die haben mich aber nicht überzeugt. Sie waren sehr steif und Schmutz und Make-up-Reste blieben darin stark hängen. Teilweise sind diese Pads auch kissenartig, sodass man gar nicht richtig die Augenhöhle säubern kann. Sie sind aber natürlich eine sehr umweltfreundliche Alternative. Wer sie benutzt, sollte sie nicht zwei Mal hintereinander verwenden, sondern sich am besten einen Vorrat anschaffen, sodass man stets frische Pads griffbereit hat. Auch wenn einige Pads damit beworben werden: Lediglich Wasser reicht nicht aus. Die Pads sollten, wie der Waschlappen, den ich immer zum Make-up-Entfernen benutze, mit einem Mix aus Reinigungslotion und lauwarmem Wasser getränkt werden.

Jeden Abend abschminken, das ist das A und O. Wenn man es aber doch einmal vergisst und mit Make-up einschläft, wie sollte man am nächsten Morgen vorgehen? 

Das Allererste, was man dann am nächsten Morgen machen sollte, ist, das Gesicht sehr gründlich zu reinigen und es anschließend mit einer besonders reichhaltigen Creme zu versorgen. Danach kann ein Feuchtigkeitsspray zur Erfrischung aufgetragen werden. Die Haut braucht ein kleines Verwöhnprogramm, da sie ja über Nacht durch den sich über den Tag abgelagerten Schmutz und das nicht entfernte Make-up kaum Luft bekommen hat. Natürlich wäre es besser, sich nicht gleich wieder zu schminken, in der Realität ist das aber nur selten umsetzbar…

Was können die Folgen sein, wenn man seinen Abschminkpflichten nicht regelmäßig nachkommt?

Der Hautalterungsprozess verstärkt sich. Die Haut und auch die Wimpern leiden darunter, wenn man regelmäßig mit all den Ablagerungen von Umwelteinflüssen ins Bett geht. Dadurch verteilen und vermehren sich die Bakterien im Gesicht und die Poren erweitern sich und verstopfen. Auf lange Sicht bekommt man eine knittrige Haut und Unreinheiten treten auf.

Credit: Txema Yeste

Werbung