Probiotische Pflege bringt Ihre Haut wieder ins Gleichgewicht
Gesichtspflege

Probiotische Pflege bringt Ihre Haut wieder ins Gleichgewicht

Von Nils Doose 12/01/2023
Credit: imaxtree
W

Wenn das Mikrobiom der Haut erst aus dem Gleichgewicht geraten ist, haben Rötungen, Trockenheit und Unreinheiten ein leichtes Spiel. Mit probiotischer Pflege kann die Hautflora nachhaltig gestärkt werden – für gesunde Haut und ein ebenmäßiges Hautbild. 

WAS IST DAS MIKROBIOM DER HAUT?

Als Mikrobiom der Haut bezeichnet man die Gesamtheit der auf der Haut lebenden Mikroorganismen. Dazu zählen neben Bakterien auch verschiedene Viren, Pilze und Hefen. Alle zusammen schützen sie die Haut vor äußeren Einflüssen und schädlichen Bakterien. (Unsichtbarer „Super-Organismus“ – Wie das Mikrobiom uns gesund hält)

PROBIOTISCHE PFLEGE: WAS SIND PROBIOTIKA IN DER HAUTPFLEGE?

Negative Umweltfaktoren, Stress und Schlafmangel sind nur einige der Faktoren, die unserer Hautflora schaden können. Mögliche Folgen sind Rötungen, Trockenheit sowie Unreinheiten. Mit probiotischer Pflege kann das Mikrobiom der Haut gestärkt und vielfältigen Hautproblemen vorgebeugt werden. Doch Probiotika wirken nicht nur präventiv, sondern können auch nützlich sein, wenn die Hautprobleme schon da sind. Sie wirken nämlich auch beruhigend und reduzieren Rötungen.

Wer auf probiotische Pflege setzen sollte? Grundsätzlich kann jeder Hauttyp davon profitieren. Bei einigen Hautzuständen ist sie jedoch besonders hilfreich. Dazu zählen unter anderem Neurodermitis, Schuppenflechte, Rosacea und zu Akne neigende Haut.

SO INTEGRIEREN SIE PROBIOTIKA IN IHRE PFLEGEROUTINE

Serum, Creme oder Augencreme: Mittlerweile gibt es eine große Auswahl an Pflegeprodukten, die Probiotika enthalten und sich einfach in Ihre bestehende Routine integrieren lassen. Am besten Sie nutzen probiotische Pflege abends, damit sie über Nacht ihre volle Wirkung entfalten kann, während sich Ihre Haut regeneriert.

PROBIOTISCHE PFLEGE ALS ANTI-AGING MITTEL?

Eine probiotische Pflege ist zwar kein klassisches Anti-Aging-Mittel, aber trägt durchaus dazu bei Ihre Haut gesund und ebenmäßig zu halten. Sie stärkt nämlich nicht nur die Hautschutzbarriere, sondern kann auch antioxidativen Stress durch freie Radikale verringern. In Kombination mit Anti-Aging-Wirkstoffen wie Retinol oder Vitamin C können feine Linien umso effektiver gemildert werden. (Anti-Aging: Wann Sie damit beginnen sollten)

Werbung