So wirkt das Powervitamin Niacinamid - séduction Magazin
Werbung
Gesichtspflege

So wirkt das Powervitamin Niacinamid

Von Pia Scheiblhuber 10/07/2020
Credit: Stocksy
E

Ein wahrer Powerwirkstoff, der für so gut wie alle Hauttypen Benefits bereithält: Niacinamid soll ein Rundum-Pflegepaket für eine gesunde, geschmeidige Haut bieten. Doch wie wirkt es und worauf sollte man bei der Verwendung achten?

Bei Niacinamid handelt es sich um ein Vitamin B3-Derivat und ist somit die Aktive Form von Niacin. Vitamin B3 kann nur in sehr kleinen Mengen vom Körper produziert werden. Über die Nahrung kann dem Organismus dieses an diversen Stoffwechselvorgängen beteiligte Vitamin zugeführt werden. Pilze, Fisch, Geflügel, Eier, Milch und Cashew-Kerne sind beispielsweise Niacin-Quellen. Um von der vielversprechenden Wirkung auf die Haut zu profitieren, sollte man auf Niacinamid-Kosmetikprodukte setzen.

Niacinamid: Vitamin B3-Derivat mit vielen Benefits

Niacinamid ist ein wasserlösliches Vitamin und daher vor allem in wasserbasierten Seren zu finden. Eine Konzentration von zwei bis fünf Prozent dieses Vitamin B3-Derivats sind empfehlenswert und können bereits eine große Wirkung für die unterschiedlichsten Hauttypen entfalten.

Vorteile für diverse Hauttypen

  • Niacinamid soll dieHautbarriere stärken, indem es Regenerationsprozesse ankurbelt. Davon kann vor allem empfindliche Haut profitieren. Beispielsweise werden Rötungen gemildert. Wenn sich Niacinamid aber in zu hoher Konzentration im Produkt befindet, kann es vorübergehend zu stärkeren Rötungen kommen, da der Wirkstoff kurzzeitig die Gefäße erweitert.
  • Trockene Haut kann durch die Synthese von Lipiden und Ceramiden, die Niacinamid in Gang setzt, verbessert werden. Der Wirkstoff schützt vor Wasserverlust und erhöht die Feuchtigkeitszufuhr in den äußeren Hautschichten.
  • Niacinamid hemmt die Melanin-Synthese und kann somit dazu beitragen, Hyperpigmentierung und Altersflecken zu reduzieren.
  • Die Stimulierung der Kollagenproduktion und Elastinbildung zählt zu den positiven Eigenschaften, die vor allem bei reifer Haut Wirkung zeigen.
  • Von Unreinheiten geplagte Haut wird dank Niacinamid bei der Sebumregulation unterstützt. Es bekämpft somit ölige Haut, wirkt antientzündlich und kann daher bei der Behandlung von Akne zum Einsatz kommen.

Sanfter als andere Powerwirkstoffe

Der Powerinhaltsstoff hat aber noch andere Wirkkräfte in petto: Er soll vor oxidativem Stress schützen und damit freien Radikalen entgegenwirken. Außerdem kann er UV-Schäden entgegenwirken und ergänzt damit wunderbar den obligatorischen Sonnenschutz. Selbst Poren sollen dank Niacinamid schrumpfen. Der wohl größte Vorteil ist jedoch, dass das Vitamin B3-Derivat sanfter zur Haut ist als andere kosmetische „Wunderwirkstoffe“. Damit läuft Niacinamid Retinol und hippen Säuren regelrecht den Rang ab.

Werbung