Werbung
HAUTPFLEGE

Hygiene 101 – so duften Sie den ganzen Tag gut

Von Online Redaktion 14/07/2021
Credit: Pexels
V

Vertraute Gerüche und wohlriechende Düfte ziehen uns magisch an. Unser olfaktorisches System reagiert intensiv auf Aromen, die uns attraktiv erscheinen. Das geht sogar so weit, dass Parfums die Anziehungskraft zwischen zwei Menschen entfachen können. Kein Wunder also, dass wir besonders viel Wert auf einen angenehmen Körpergeruch legen. Wir verraten Ihnen in unserem Hygiene 101, wie Sie Ihren guten Duft den ganzen Tag beibehalten.  

Den Körper mit Flüssigkeit versorgen

Der Flüssigkeitshaushalt des Körpers hat massiven Einfluss auf eine Vielzahl physiologischer Vorgänge in unserem Organismus. Immer viel Wasser zu trinken hält aber nicht nur den Stoffwechsel aufrecht, sondern sorgt auch für einen angenehmen Körpergeruch. Denn wer regelmäßig und ausreichend auf seine Flüssigkeitszufuhr achtet, bringt aktiv Ausscheidungsprozesse in Gang, allerdings in verdünnter Form. Unangenehmer Schweißgeruch wird dadurch selbst an heißen Tagen sanft gemildert. 

Hygiene 101 – die richtigen Beauty Tools 

Zuckersüßes Duschgel mag den Körpergeruch im ersten Moment verbessern, allerdings ist dieser Duft mehr Schein als Sein. Als wesentlich wirksamer erweisen sich geruchs- und pH-neutrale Waschlotionen. Denn sie regulieren auf besonders milde Art und Weise das natürliche Mikrobiom der Haut und neutralisieren sanft geruchsverursachende Bakterien. Dasselbe gilt auch für Deodorants und Antitranspirante. Ein pH-neutrales, mildes Deo ist hier die bessere Wahl, um Achselgeruch aktiv und langanhaltend entgegen zu wirken.  

Gutes Essen, guter Duft 

Nicht nur die Flüssigkeitszufuhr, sondern auch die Nahrungsaufnahme spielt eine Rolle im Kampf gegen unangenehmen Körpergeruch. Der übermäßige Verzehr von Fleisch, Fisch, Milchprodukten oder Zucker bringt unseren Säure-Basen-Haushalt aus der Balance. Folglich übersäuert der Körper und das wirkt sich auch auf seinen Duft aus. Um den pH-Wert wieder auszugleichen und ins Gleichgewicht zu bringen, sollten Sie auf eine ausgewogene Ernährung achten. Viel frisches Obst, Gemüse und Samen sind gesund und regulieren gleichzeitig lästige Aromen.  

Haarscharfes Dufterlebnis 

Unsere Haare sind in der Lage, Düfte außergewöhnlich lange zu speichern. Das gilt allerdings nicht nur für das Lieblingsparfum, sondern auch für hartnäckige Essengerüche und Co. Um die Zeit bis zur nächsten Haarwäsche wohlriechend zu überbrücken, sorgen spezielle Hair Mists für exquisiten Duft bis in die Spitzen.  

Hygiene 101 – Dress to impress 

Haut und Haar können noch so gut riechen – wenn die Kleidung muffelt überdeckt sie erbarmungslos jeden Duft. Deshalb braucht nicht nur der Körper regelmäßig einen Waschgang, sondern auch das Lieblings-Dress. 

Duftendes Körperöl 

Der Duft des Lieblingsparfums verfliegt einfach viel zu schnell. Anstatt eines Parfums sollten Sie deshalb besser zu Parfum-Öl greifen. Denn der hohe Fettanteil des Öls dringt tief in die Haut ein und speichert die Aromen langfristig. So verbreiten Sie den ganzen Tag lang Ihren Lieblingsduft! 

Werbung