Home-Spa: Haarentfernung durch Waxing - séduction Magazin
Werbung
Körperpflege

Home-Spa: Haarentfernung durch Waxing

Von Online Redaktion 01/11/2022
Credit: unsplash
W

Waxing ist besonders effektiv und sorgt dafür, dass Sie sorglos Ihren Sommerurlaub genießen können, ohne jeden Tag an die Rasur zu denken. Wenn Sie Waxing zu Hause selbst ausprobieren möchten, gibt es Methoden sowohl für Anfänger als auch erfahrene Waxer. séduction erklärt Ihnen, was Sie dazu wissen müssen. 

Die Vorteile von Waxing

Durch die Haarentfernung mit Wachs wird das Haar samt Wurzel entfernt. Dadurch bleibt Ihre Haut bis zu vier Wochen glatt und haarfrei. Außerdem hat Waxing den Vorteil, dass die Haare nicht nur langsamer nachwachsen, sondern mit der Zeit auch dünner werden. Wer also unter besonders starken Haarwuchs leidet, sollte es einmal mit der Wachs-Methode probieren. Geeignet ist die Haarentfernung mit Wachs für Beine, Achseln und sogar die Bikinizone. Bei der Anwendung und Auswahl der Richtigen Wachs-Art gibt es den ein oder anderen Punkt zu beachten. 

Waxing-Streifen für Einsteiger

Wenn Sie in Sachen Waxing ungeübt sind und das Kosmetikstudio vermeiden möchten, sind Waxing-Streifen die einfachste und sicherste Methode. Kaltwachsstreifen sind in der Drogerie erhältlich, einfach anzuwenden und kommen mit Allem, was Sie für die Anwendung brauchen. Erwärmen Sie das Wachs etwas, indem Sie die Streifen zwischen Ihren Händen rubbeln. Ziehen Sie die Strips auseinander, pressen Sie sie mit der Wachs-Seite auf die Haut und warten Sie, bis das Wachs völlig ausgekühlt ist. Ziehen Sie Ihre Haut straff und den Streifen, entgegen der Wuchsrichtung mit einer ruckartigen Bewegung ab. Auch wenn möglicherweise Wachs-Reste auf der Haut zurückbleiben, ist das Waxing für den Einstieg dennoch die sicherste Methode.

Warmwachs-Set

Für alle Home-Spa-Freunde gibt es für eine effektive Haarentfernung mit Warmwachs mittlerweile auch Sets für zu Hause. Die Sets beinhalten eine Art Topf, in dem das Wachs geschmolzen wird, die passenden Wachs-Kügelchen, Holzspachtel zum Auftragen und weitere Pflegeproduke. 

Waxing mit Warmwachs zu Hause

  1. Wenden Sie Wachs nur auf sauberer und trockener Haut an. Bei Bedarf können Sie Ihre Haut für ein besonders schönes Ergebnis vorher peelen. 
  2. Nach Anleitung die Wachs-Perlen im Topf schmelzen. Testen Sie die Temperatur des Wachs zunächst auf dem Handrücken, wenn Ihre Haut empfindlich auf Hitze reagiert.
  3. Tragen Sie das Wachs mit einem Spachtel auf die Haut auf. Die Wachschicht sollte etwa 5 cm breit und 1 cm dick sein. 
  4. Wenn das Wachs ausgehärtet ist, kann es ruckartig und entgegen der Wuchsrichtung abgezogen werden. 
  5. Pflegen Sie Ihre Haut anschließend mit einer reichhaltigen Feuchtigkeitspflege. 

Als Alternative zum Waxing bietet sich Sugaring an – eine der ältesten Methoden für Haarentfernung. Mehr dazu lesen Sie hier. 

Werbung