Home Spa: So gelingt die Pediküre zuhause - séduction Magazin
Werbung
Körperpflege

Home Spa: So gelingt die Pediküre zuhause

Von Online Redaktion 07/11/2022
Credit: Stocksy
O

Obwohl wir wissen, wie wichtig es ist, dass wir uns Zeit für uns nehmen, kommt das Thema Selfcare im Alltag oft zu kurz. Häufig leidet vor allem unsere Fußpflege darunter, da die Füße am einfachsten zu verstecken sind. Dabei muss für eine Pediküre gar nicht viel Zeit aufgewendet werden. séduction stellt die besten Tipps und Tricks vor, wie Ihnen die Pediküre schnell und einfach auch von zu Hause aus gelingt.

1. Schritt: Füße vorbereiten

Um eine optimale Grundlage zu schaffen, ist ein warmes Fußbad perfekt. Die Nägel werden weicher und durch den Zusatz von Salicylsäure werden raue Stellen wieder geschmeidig. Pflanzenöle sorgen für die Rückfettung, und ätherische Öle wie Minze und Rosmarin wirken entspannend und verbreiten einen angenehmen Duft.

2. Schritt: Hornhaut entfernen

Nach dem Fußbad lässt sich die Hornheit leicht und angenehm mit einem Bimsstein oder einer Hornhautfeile entfernen. Um die Haut nicht zu strapazieren, sollten Sie idealerweise ausschließlich in eine Richtung arbeiten und darauf achten, dass nicht zu viel Hornhaut abgetragen wird. Zusätzlich können Sie Ihren Füßen mit einem Fußpeeling etwas Gutes tun.

3. Schritt: Nagelhaut zurückschieben und entfernen

Mit Hilfe eines Rosenstäbchens, einem Cuticle-Pusher und Trimmer lässt sich die überschüssige Nagelhaut leicht zurückschieben und entfernen. Da die Nagelhaut den nicht sichtbaren Teil des Nagels vor äußeren Einflüssen schützt, sollten Sie dabei vorsichtig sein und nicht zu viel Nagelhaut entfernen.

4. Schritt: In Form bringen

Anschließend wird der Fußnagel mit Hilfe einer Nagelfeile oder eines Nagelknipsers gekürzt. Um das schmerzhafte Einwachsen des Nagels zu verhindern, sollten Sie die Nägel nicht zu kurz oder an den Ecken rund, sondern auf die Länge des Zehs und gerade feile. Danach können Sie den Nagel noch mit einer Polierfeile glätten.

5. Schritt: Farbakzente setzen

Um den Nagel zu stärken und vor Verfärbungen zu schützen, sollten Sie immer zuerst einen Unterlack auftragen. Anschließend werden 2 Schichten Nagellack aufgetragen und schließlich wird alles mit dem Überlack versiegelt, um den Lack vor dem Absplittern zu schützen und ein schönes Finish zu bekommen.

6. Schritt: mit Feuchtigkeit versorgen

Zu guter Letzt folgt das Eincremen der Füße. Cremes und Masken mit Inhaltsstoffen wie Salicylsäure, Urea und Nachtkerzenöl hemmen zusätzlich die Hornhautbildung. Für eine noch bessere Wirkung können die Füße anschließend in Baumwollsocken gepackt werden, so dass die Pflege über Nacht einwirken kann.

Werbung