Werbung
HAUTPFLEGE

Lippen-Treatments gegen trockene und spröde Lippen

Von Redaktion 17/02/2021
Credit: Stocksy
D

Die Lippenhaut ist bis zu 7mal dünner als an anderen Stellen des Körpers. Dadurch schimmern zwar die Blutgefäße durch und die Lippen erhalten ihre typisch rosa-rote Färbung, jedoch werden sie ebenfalls deutlich empfindlicher und anfälliger als andere Körperstellen. Zusätzlich verfügen sie kaum über Talg- und Schweißdrüsen, produzierten keine eigene Schutzschicht und keinen Hydro-Lipid-Film. Aus diesem Grund müssen trockene und spröde Lippen ausreichend gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt werden.

Spröde Lippen sehen nicht nur unschön aus, sie können auch ganz schön schmerzhaft sein. Deswegen ist es wichtig die Auslöser zu kennen und zu behandeln. Am häufigsten leiden wir im Winter an trockenen Lippen. Das liegt daran, dass die trockene Luft und die Kälte eine extreme Belastung für unsere Lippen sind. Aber auch die Hitze im Sommer trocknet sie aus sowie Mangel an Vitamin E und Feuchtigkeit. Eine häufigste Ursache kann auch unsere bestehende Lippenpflege sein: die oft in Lippenpflegestiften verwendeten Inhaltsstoffe Paraffinium Liquidum und Petrolatum. Sie dienen als günstiger Ersatz von hochwertigen Ölen und trocknen bei regelmäßiger Anwendung die Lippen aus.

Um spröde und rissige Lippen vorzubeugen ist es wichtig, sowohl im Winter als auch im Sommer, die Lippen regelmäßig zu pflegen. Hierbei sollten die Produkte verwendet werden, bei denen die Inhaltsstoffe an die Bedürfnisse angepasst sind. Auch der Sonnenschutz sollte nicht vergessen werden, denn die UV-Strahlen schädigen die schon dünnen und empfindlichen Lippenhaut maßgeblich. Gerne werden die Lippen auch mit Speichel befeuchtet, um das unangenehme Spannungsgefühl auf den Lippen zu unterdrücken. Dadurch wird jedoch das genaue Gegenteil bewirkt: die Lippen werden noch mehr ausgetrocknet. Aus diesem Grund sollte immer zu Lippenpflegeprodukten gegriffen werden, die die Lippen mit Feuchtigkeit versorgen und schützen.

Pflegeroutine für die Lippen

Für die tägliche Pflege eignen sich Lippenpflegestifte oder Lippenbalsame. Sie sind total vielfältig in ihrer Form, Geschmacks- und Duftrichtung und wirken durch die Zugabe von pflegenden Ölen oder Bienenwachs regenerierend. 

Zur Vorsorge ist ein Lippenpeeling bestens geeignet: 2mal die Woche angewendet, entfernt es sanft abgestorbene Hautschüppchen.

Von einem asiatischen Schönheitsritual inspiriert sind die Lippenmasken. Sie können je nach Inhaltsstoff eine andere Wirkung haben, nämlich feuchtigkeitsspendend, reparierend oder schützend.

Eine Lip Butter bietet eine besonders reichhaltige Pflege. Sie soll mit den frisch gewaschenen Fingern auf die Lippe aufgetragen werden. Aus hygienischen und bakteriellen Gründen, sollte eine Lip Butter nicht von anderen Personen benutzt werden.

Wenn man seinen Lippen eine intensive Pflege schenken möchte, kann man etwas Honig daraufgeben und etwa 5 bis 10 Minuten einwirken lassen. Achten Sie hierbei darauf, dass Sie den Honig nicht von den Lippen ablecken. Eine weitere Möglichkeit ist es, die Lippen mit einer fetthaltigen Creme einzucremen und über Nacht einwirken zu lassen um trockene uns spröde Lippen vorzubeugen.

Werbung