Werbung
HAUTPFLEGE

Normale Haut pflegen – auf was Sie achten müssen

Von Online Redaktion 03/04/2021
Credit: Pexels
U

Um ein schönes, reines und strahlendes Hautbild zu bekommen, muss auf die richtige Pflege gesetzt werden. Da es allerdings nicht nur den einen Hauttypen gibt, sind auch nicht alle Reinigungs- und Pflegeprodukte für Jedermann geeignet. Normale, trockene, ölige und Mischhaut unterscheiden sich maßgeblich in der Pflege und deren Wirkstoffen. Auf welche Pflege Sie gezielt bei normaler, unkomplizierter Haut setzen sollten, erklärt Ihnen séduction.

Die richtigen Wirkstoffe

Damit die Produkte Ihrer Haut den gewünschten Pflege-Effekt bieten können, sind vor allem die  enthaltenen Wirkstoffe wichtig und entscheidend. Frauen, die das Glück einer normaler Haut genießen dürfen, sollten darauf achten, dass der Zustand der Haut aufrechterhalten bleibt und sie deshalb zusätzlich stärken. Dafür sind zum Beispiel Wirkstoffe wie Panthenol, Aminosäuren und Ceramidevon Vorteil. Zu aggressive Reinigungs- und Pflegeformeln sind hier kontraproduktiv und schaden dem Hautbild. Auf sie sollte man besser verzichten. 

Das richtige Reinigen der Haut

Weniger ist mehr. Heißt: dieser Hauttyp brauchen keine große Auswahl an Reinigungs- und Pflegeprodukten. Stadtessen ist es auch hier viel wichtiger auf die richtigen Wirkstoffe zu setzen. Wenn Sie Ihr Gesicht waschen, verwenden Sie ausschließlich lauwarmes Wasser und einen milden Reinigungsschaum. Ein Peeling genügt alle zwei Wochen. Toner sollte jedoch täglich zum Einsatz kommen.

Risiken für normale Haut

Mit den richtigen Reinigungs- und Pflegeprodukten wird eine gute und gesunde Basis für die Haut geschaffen. Allerdings kann die Haut durch eine Reihe anderer Faktoren geschädigt werden. UV-Strahlung kann beispielsweise für erhebliche Schäden im Hautgewebe sorgen. Verzichtet man aus Bequemlichkeit gänzlich auf die Gesichtsreinigung, bleiben Schweiß, Giftstoffe und Bakterien auf der Haut haften, führen zu Unreinheiten und Hyperpigmentationen. Ebenfalls ist  eine ungesunde, unausgewogene Ernährungsweise nicht zu unterschätzen. Nur wenn der Körper mit den benötigten Nährstoffen versorgt wird, kann die Haut auch richtig arbeiten. Wenig Schlaf, Alkohol und Nikotin sind Faktoren, welche zu einer ungesunden und fahlen Haut führen können.

Werbung