Peeling bei sensibler Haut - so geht's! - séduction Magazin
Werbung
HAUTPFLEGE

Peeling bei sensibler Haut – so geht’s!

Von Online Redaktion 06/09/2022
Credit: Pexels
U

Um die Haut ebenmäßig und glatt zu halten, sollten Sie Ihr Gesicht regelmäßig peelen. Doch vor allem bei sensibler Haut spielt die richtige Peeling-Art eine entscheidende Rolle.  Eine zu invasive Exfolation kann die Haut reizen, austrocknen und zu Rötungen führen. Welche Peelings sanft und trotzdem effektiv sind, verrät séduction.

Wie erkennen Sie sensible Haut?

Wenn Ihre Haut schnell zu Irritationen, Rötungen und Spannungsgefühlen neigt, gehören Sie wahrscheinlich zu den sensibleren Hauttypen. Der Grund dafür liegt darin, dass die natürliche Schutzschicht nicht völlig intakt ist und unterschiedliche Auslöser wie Kälte, Stress, Umweltverschmutzungen, UV-Strahlung oder Kosmetika mit Duft- und Konservierungsmitteln sie zusätzlich belasten. Schuld daran ist meist eine erbliche Veranlagung. Eine Allergie kann ebenfalls der Auslöser sein.

Welches Peeling eignet sich?

Für sensible Haut eignet sich ein Enzympeeling am besten. Es enthält weder Säure noch grobe Peelingpartikel und gilt deshalb als sanfteste Peelingform. Die Produktart enthält Trockenextrakte enzymhaltiger Pflanzensäfte, welche durch das Anrühren mit Wasser aktiviert werden. Das Enzympeeling hilft vor allem Hautunreinheiten, aber auch leichte Pigmentstörungen und ältere Pickelmale bei regelmäßiger Anwendung verschwinden zu lassen. Zudem werden die Poren von überschüssigem Talg befreit und die Haut wird besonders schonend gereinigt.

Wie wirkt das Peeling auf der Haut?

Bei Enzymen handelt es sich um Moleküle, meist Eiweißmoleküle, die dabei helfen, bestimmte chemische Stoffe umzubauen. Sie sind dafür verantwortlich, dass sich die Proteine, die die Zellverbände der Hornschicht zusammenhalten, spalten und die abgestorbenen Zellen nach etwa zehn Minuten Einwirkzeit leicht zu entfernen sind. Die aus Trockenextrakten stammenden Enzyme werden meist aus Papain, dem Saft des Melonenbaumes, oder Bromelain, dem Saft und den Stängeln der Ananas gewonnen.

So wenden Sie das Peeling an

Da das Enzympeeling besonders sanft zur Haut ist und nur auf der Hautoberfläche wirkt, können Sie es mehrmals im Monat anwenden. Das Produkt vermischen Sie mit Wasser und tragen es auf das Gesicht auf. Die Einwirkzeit kann von Hersteller zu Hersteller variieren. Spülen Sie dann die Textur gründlich mit lauwarmem Wasser ab. Als nächster Beauty-Step folgt die Pflege.