Reisesouvenir: So hält die Sommerbräune länger - séduction Magazin
Werbung
HAUTPFLEGE

Reisesouvenir: So hält die Sommerbräune länger

Von Online Redaktion 10/07/2022
Credit: Pexels
W

Wir alle lieben unsere golden schimmernde Haut im Sommer. Damit wir auch in der kalten Jahreszeit noch etwas von unserem sonnenverwöhnten Teint haben, verrät séduction die besten Tipps für langanhaltende Sommerbräune.  

Wer gerne Sonnenbaden geht, der weiß wie wichtig ein hoher Lichtschutzfaktor ist. Denn der tolle Bräunungseffekt, den wir als so ästhetisch empfinden, ist eigentlich ein natürlicher Schutzmechanismus der Haut vor den hohen Belastungen der Sonne. Sonnencreme schützt die Haut nicht nur vor den Schäden aggressiver UV-Strahlung, sondern sorgt auch dafür, dass die Bräune tief und gleichmäßig wird. Dadurch hält sie im Umkehrschluss auch länger an. Um noch schonender für einen Bronze-Schimmer zu sorgen, sollte man sich nicht stundenlang direkt in die pralle Sonne legen, sondern lieber unter dem Sonnenschirm verweilen. Zwar hält sich das Gerücht immer noch hartnäckig, dass man im Schatten nicht braun wird, dennoch ist längst das Gegenteil bewiesen.  

Pflegende Feuchtigkeit für lange Sommerbräune

Eine gesunde Haut braucht viel Feuchtigkeit. Vor allem nach dem sonnigen Aufenthalt im Freien sind die Hautzellen besonders beansprucht. Eine wertvolle After-Sun-Pflege ist deshalb das Must-Have in jedem Reisekoffer. Die reichhaltigen Texturen versorgen die Haut intensiv mit Feuchtigkeit und beruhigen gereizte Partien dank kühlender Inhaltsstoffe. Übrigens: nicht nur direkt nach dem Sonnenbad sollte man seine Haut mit leichten Feuchtigkeitslotionen verwöhnen. Um die Sommerbräune noch länger zu konservieren, gehört auch Wochen nach dem Strandurlaub noch eine After-Sun-Pflege zu Ihrer Skincare-Routine. 

Auf Peelings verzichten

Peeling-Liebhaber aufgepasst! Vor dem Sonnenbad ist ein sanftes Scrub durchaus sinnvoll, damit die Bräune schön gleichmäßig wird. Danach sollte man allerdings besser darauf verzichten. Problem: die kleinen Schleifpartikel rubbeln die sonnengeküssten Pigmente regelrecht weg.  

Bye, bye Rasierer

Auf glatter Haut kommt der goldene Summer Glow erst so richtig zur Geltung. Doch der Rasierer macht diesem Glanzmoment einen gehörigen Strich durch die Rechnung. Denn ähnlich wie beim Peeling sorgt auch der Rasierer dafür, dass die oberste gebräunte Hautschicht aufgeraut und teilweise abgetragen wird. Der Sommerbräune zuliebe sollten Sie deshalb lieber Epilieren statt Rasieren.  

Für längere Sommerbräune – Mogeln erlaubt

Um uns auch an kalten Wintertagen noch am heißgeliebten Sommerteint erfreuen zu können, schadet auch ein bisschen schummeln nicht! Selbstbräuner und hochwertige Bronzer sorgen auch während der kalten Jahreszeit für mehr Frische.