Werbung
HAUTPFLEGE

So beugen Sie Hyperpigmentierungen effektiv vor

Von Online Redaktion 18/07/2021
Credit: Unsplash
E

Ein ebenmäßiger, makelloser Teint ist das Golden Goal der Skincare. Doch Hyperpigmentierungen und Pigmentflecken machen uns einen sichtbaren Strich durch die Rechnung. Denn die dunklen Hautverfärbungen können im gesamten Gesicht auftreten und sind meist nur schwer zu verdecken. Wir verraten, mit welchen gezielten Treatments Sie Hyperpigmentierungen vorbeugen und erste Anzeichen behandeln können.   

So entstehen Hyperpigmentierungen 

Hyperpigmentierungen können angeboren sein oder sich erst im Laufe des Lebens entwickeln. Sie entstehen, wenn die Hautzellen vermehrt den Farbstoff Melanin freisetzen. Diese lokale Überproduktion lagert sich anschließend in tieferen Hautschichten ab und tritt äußerlich als unregelmäßige, bräunlich-rötliche oder ockerfarbene Verfärbung in Erscheinung. Verschiedene Umweltfaktoren wie Sonnenlicht, aber auch körperliche Veränderungen wie hormonelle Einflüsse oder natürliche Alterungsprozesse können die Bildung der Pigmentflecken fördern.  

Sonnenschutz ist Pflicht 

Das A und O, um Hyperpigmentierungen effektiv vorzubeugen, ist Ihre Haut vor übermäßiger Sonneneinstrahlung zu schützen. Da die UV-Strahlen der Sonne eine übermäßige Melaninproduktion auslösen, ist ein Lichtschutzfaktor sowohl im Sommer als auch im Winter Pflicht. Integrieren Sie nicht nur das Gesicht in die schützende Pflegeroutine, sondern auch die Sonnenterrassen Hals und Dekolleté. Um Pigmentstörungen langfristig zu vermeiden, ist es weiterhin ratsam, auf unnötige Besuche im Solarium und ausgiebige Sonnenbäder zu verzichten.  

Pigmentflecken sanft ausbleichen 

Um Ihren Teint aufzuhellen und oberflächliche Pigmentverschiebungen nachträglich zu behandeln, eignen sich Fruchtsäure-Peelings mit Milchsäure. Sie erzielen den schnellsten Effekt, indem Sie die Flecken sanft auflösen und ausbleichen. Bei regelmäßiger Anwendung einmal pro Woche erhalten Sie Ihr ebenmäßiges Hautbild im Handumdrehen zurück. 

Wirksame Pflege gegen Hyperpigmentierungen

Auch bestimmte Skincare Inhaltsstoffe können dazu beitragen, dass die bräunlichen Verfärbungen sichtbar verblassen. Dazu zählen vor allem das Vitamin B3-Derivat Niacinamid, der Anti-Aging Klassiker Retinol und spezielle Vitamin C-haltige Pflege. Sie wirken hauptsächlich gegen die Spuren von altersbedingten Hautveränderungen und reduzieren dunkle Pigmentstörungen deutlich.  

Microneedling regeneriert die Haut 

Auch ein professionelles Treatment hilft, ein verfärbtes Hautbild zu klären. Mit Hilfe eines sogenannten Dermarollers werden mikrokleine Löcher in die Haut gestochen. Dadurch wird ihr natürlicher Regenerationsprozess angeregt, die Kollagenbildung gefördert und das verletzte Bindegewebe erneuert. Nach einigen Behandlungssitzungen verblassen auch die Pigmentablagerungen. 

Lasertheraphie bei Hyperpigmentierungen

Bei besonders tiefliegenden Hyperpigmentierungen kann ein Lasertreatment Abhilfe schaffen. Dabei dringt der vom Laser erzeugte Lichtstrahl punktuell in die Dermis ein und zerstört die Pigmentansammlungen, ohne das umliegende Gewebe zu schädigen. Dadurch wird die Haut sanft zur Zellerneuerung angeregt und Ihr Erscheinungsbild verjüngt. 

Werbung