Werbung
HAUTPFLEGE

Toner – unverzichtbare Skincare

Von Online Redaktion 16/03/2021
Credit: Stocksy
U

Unsere Haut ist ein anspruchsvoller Zeitgenosse. Wir waschen, cremen und pflegen, doch trotzdem haben wir immer noch mit Unreinheiten oder trockenen Stellen zu kämpfen. Der Toner ist  ein häufig unterschätztes Mittel zur Pflege der Haut. séduction verrät, warum Sie die Skincare unbedingt in ihre Beauty-Routine aufnehmen sollten. 

Was ist Toner?

Toner bezeichnet man auch als Tonikum oder Tonic. Dabei handelt es sich um eine Art Gesichtswasser, das auf die gereinigte Haut aufgetragen wird. Es bringt den pH-Wert der Haut wieder in Balance und kann helfen Pigmentflecken sowie Rötungen zu reduzieren. Außerdem löst der Toner Kalkreste, die beim Waschen mit Wasser ins Gesicht gelangen. Weiterhin hilft das Pflege-Produkt der Haut Cremes und Seren leichter aufzunehmen. Deshalb wird es vor der Feuchtigkeitspflege aufgetragen.

Wie wirkt er?

Das Irrtum, dass nur Menschen mit öliger Haut Toner verwenden sollten, ist weit verbreitet. Möglicherweise basiert dieses Gerücht darauf, dass herkömmliche Reinigungswasser oft Alkohol enthalten, der die Haut austrocknet. Dabei sollten auch spröde, sensible Hauttypen von der nährenden Pflege profitieren. Denn Toner hilft der Haut wieder ins Gleichgewicht zu gelangen. Nach der Reinigung fehlen unserem Gesicht alle natürlichen Öle, die es geschmeidig halten. Spannen und Jucken sind die Folge. Das Tonikum bereitet die Haut für die Wirkstoffaufnahme aus Pflegeprodukten vor und macht sie weicher und geschmeidiger. 

Richtige Anwendung

Je nachdem welchen Toner Sie im Sortiment haben, tragen Sie ihn unterschiedlich auf. Produkte mit einem Sprühkopf können einfach auf das Gesicht gesprayt werden. Andernfalls geben Sie etwas Gesichtswasser auf ein Wattepad und tupfen damit sanft über die Haut. Sparen Sie dabei die empfindliche Augenpartie aus. So vermeiden Sie Irritationen. 

Ein Toner für jeden Typen

Natürlich sollten Sie bei der Auswahl eines Toners Ihren Hauttyp berücksichtigen. Wir zeigen Ihnen, auf was Sie achten müssen. 

Mischhaut: Die Mischhaut zählt zu den häufigsten Hauttypen. Dabei ist die T-Zone (Stirn, Nase und Kinn) eher ölig, während die Wangen zu Trockenheit neigen können. Infolgedessen empfiehlt es sich, zwei Pflegeprodukte zu benutzen. Ein entfettendes für die ölige T-Zone und ein pflegendes für die restlichen Gesichtspartien. Rosenwasser bietet eine ganzheitliche Lösung.

Trockene Haut: Verzichten Sie bei trockener Haut vollständig auf ein alkoholhaltiges Tonic. Sonst riskieren Sie, dass die natürliche Schutzbarriere der Haut geschwächt wird. Infolgedessen können Spannungsgefühle, Trockenheit und Juckreize auftreten. Toner, die mit pflegenden Ölen versetzt sind, sind hier die richtige Wahl. 

Fettige Haut: Der richtige Toner kann helfen große Poren zu minimieren und überschüssigen Talg zu entfernen. Deshalb bietet Gesichtswasser mit Hamamelis die optimale Pflege für Ihren Hauttyp. 

Werbung