Werbung
HAUTPFLEGE

Unreinheiten über Nacht bekämpfen

Von Online Redaktion 19/06/2021
Credit: Pexels
M

Mit einem gesunden, glatten Teint fühlen wir uns einfach am wohlsten. Gerade wenn ein wichtiger Termin ansteht, hat die Skincare oftmals höchste Priorität für uns. Doch ausgerechnet am Abend zuvor bemerken Sie es. Sichtbare Unreinheiten, die Sie gerade gar nicht gebrauchen können. Wir verraten Ihnen die besten DIY Tipps, um Mitesser und Co. effektiv über Nacht zu bekämpfen. 

Zitronensaft trocknet Unreinheiten aus

Sauer macht lustig – und bekämpft Unreinheiten! Denn Zitronensaft besitzt eine stark entzündungshemmende Wirkung, tötet die Bakterien ab und trocknet die betroffene Partie aus. Dafür einfach den frischen Saft einer Bio-Zitrone auf ein Wattestäbchen geben und unmittelbar auf die Unreinheiten auftragen. Allerdings ist der Saft auch ziemlich sauer und kann auf empfindlicher Haut eventuell Reizungen und Irritation hervorrufen. 

Antibiotischer Honig

Eine zuckersüße SOS-Hilfe gegen Unreinheiten ist Honig. Denn der natürliche Bienennektar wirkt antibiotisch, entzündungshemmend und fördert die Wundheilung. Zusätzlich versorgt er das Mikrorelief intensiv mit Feuchtigkeit und verleiht ein samtig weiches Hautgefühl. Zusammen mit etwas Zimt bildet Honig eine unschlagbare Wirkstoffkombi, die problemlos über Nacht einwirken kann. 

Teebaumöl bekämpft sogar Akne

Ein weiterer natürlicher Inhaltsstoff zur Bekämpfung von Unreinheiten ist Teebaumöl. Seine antibakteriellen Eigenschaften machen es besonders wirksam gegen spezielle Akne verursachende Bakterien. Für ein optimales Ergebnis tragen Sie das Teebaumöl am besten punktuell auf die Betroffenen Hautpartien auf. 

Aspirin als Anti-Pickel Helfer

Wenn ein Pickel Ihnen Kopfschmerzen bereitet, dann ist Aspirin die richtige Lösung. Der darin enthaltene Wirkstoff Acetylsalicylsäure wird auch in vielen Anti-Pickel-Produkten verwendet . Er stoppt das Bakterienwachstum und reduziert die Entzündung. Dazu einfach vorsichtig die Tablette zerdrücken und anschließend mit etwas Wasser vermengen. Daraus entsteht eine Art Paste, die mit einem Wattestäbchen auf den Pickel getupft werden kann. Eine Nacht einwirken lassen und am nächsten Morgen gründlich abwaschen. 

Knoblauch wirkt antiseptisch

Der Küchenklassiker wird zum Anti-Pickel-Held. Dank seiner antiseptischen Wirkung reduziert die Knolle Unreinheiten, Pickel und Co. quasi über Nacht. Halbieren Sie eine Knoblauchzehe und streichen Sie damit über die Unreinheiten. Wer den Geruch nicht mag, kann nach einer Einwirkzeit von zehn Minuten den Saft wieder abwaschen. Besser ist es aber, die keimtötende Essenz über Nacht einwirken zu lassen. 

Heilerde gegen Unreinheiten

Heilerde kann wahre Wunder bewirken, indem es überschüssigen Talg absorbiert, die Poren öffnet und die Haut mit wertvollen Nährstoffen versorgt. Am besten eignet sich dafür eine Heilerde-Maske, die mit Wasser zu einer breiigen Konsistenz angemischt wird. Anschließend partiell auf die Haut auftragen und mindestens zehn Minuten einwirken lassen, bis die Erde getrocknet ist. Zuletzt mit warmen Wasser abspülen. 

Werbung