Beauté, Beauté des hommes, Body & Skin Care

Kinuhada – makellos seidige Haut

sensai

Hochwirksame, edle Koishimaru Seide ist der Schlüssel zum Erfolg bei Sensai. Die Weiterentwicklung des Wirkstoffs gipfelt nun in der neuen „Absolute Silk Cream“ und im „Absolute Silk Fluid“

Berührt Seide nur zart unseren Körper, schmiegt sie sich augenblicklich federleicht an die Haut, umschmeichelt jeden Millimeter und verleiht ihr Eleganz, Sinnlichkeit und Wohlgefühl. Allein deshalb zählt Seide auch heute noch zu jenen Luxusgütern, die uns in wenigen Sekunden zum Träumen bringen. Doch für Sensai ist Seide sogar noch etwas mehr: Die Grundlage des Erfolgs.

Die Sensai-Linien des japanischen Kosmetikkonzerns Kanebo vereint in allen Texturen die Seide. Genauer gesagt nicht irgendeine, sondern die legendäre und geschichtsträchtige Koishimaru Seide, die als Pflegewirkstoff traumhaft strahlende Haut verleiht. „Koishimaru Seide ist die seltenste und teuerste Seide Japans“, erklärt Michael Rial Fariña, Training Manager Kanebo Cosmtics. „Bis Ende des 20. Jahrhunderts war sie der kaiserlichen Familie und deren Hofstaat vorbehalten.“ Schließlich sollte es für den Hochadel des Landes nur das Beste sein. Hauchdünne Fasern mit einer Fadenstärke von nur 2,5 Denier, die mit dem Licht spielen und dabei sanften Schimmern zaubern. Obwohl der Koishimaru-Kokon nur halb so groß wie ein herkömmlicher Kokon ist – deshalb auch der Name Koishimaru, der übersetzt kleiner Schatz bedeutet – glänzen die extrem feinen Fäden auffallend stark.

Neben den Äußerlichkeiten konnte man schon ganz früh an den unglaublich schönen Händen der Seidenspinnerinnen sehen, dass der edle Stoff auch hautpflegende Eigenschaften hat. Und nachdem der Kaiserliche Palast 1998 das Monopol aufgab, machte sich Kanebo an die Erforschung der pflegenden Wirkung. „2004 konnten wir erstmals den wissenschaftlichen Beweis erbringen, dass nur Koishimaru Seide die hauteigene Hyaluronproduktion erhöht“, so Rial Fariña. „Der Grund ist ein Peptid B, welches nur in dieser Seidenart zu finden ist.“ In den folgenden Jahren entwickelte das Unternehmen den Inhaltsstoff weiter. Und das mit großem Erfolg: 2012 schaffte es Koishimaru Seide EX erstmals auch die Hyaluronproduktion in der Epidermis zu fördern. Und 2019 wurde der Wirkstoff zu Koishimaru Seide Royal™ verfeinert, der erstmals auch Anti-Aging-Effekte erzielt. Der Seidenkomplex wirkt jetzt gegen die vorzeitige Hautalterung, intensiviert ihre Leuchtkraft und Ausstrahlung. Ein Paukenschlag in der Kosmetikbranche, passend zum 40-jährigen Jubiläum von Sensai auf dem europäischen Markt.

In „Absolute Silk“, der brandneuen Signature-Linie von Sensai, wird die neue Koishimaru Seide Royal™ erstmals als Schlüsselwirkstoff eingesetzt. Nachdem im Juni bereits das spektakuläre „Absolute Silk Micro Mousse Treatment“ als erster Step der Pflegeroutine auf den Markt kam, erweitern seit September das „Absolute Silk Fluid“ für ölige und Mischhaut und die „Absolute Silk Cream“ für eher trockene Haut die Linie. Dank des neuen Seidenkomplexes können die beiden Produkte nicht nur die Hyaluronproduktion in der Dermis und Epidermis anregen, sondern auch für eine verjüngte, glattere und vitale Haut sorgen. Zudem schützt der Wirkstoff die hauteigene Barriere und beugt damit Austrocknung entgegen. Seine antioxidative Wirkung hemmt die Bildung von AGE’s (Advanced Glycation End Products) und somit die Verzuckerung der Haut. Der Teint entwickelt einen natürlichen Glow.

Die Sensorik der Produkte ist ein zusätzlicher Wohlgenuss. Die frische und trotzdem reichhaltige Formulierung des Fluids verwandelt sich bei Hautkontakt in eine seidige Textur. Die luftige Gel-Creme-Konsistenz hüllt die Haut in einen schützenden Kokon, der sich wie ein Seidenschleier über das Gesicht legt. Der Teint wird leicht mattiert, behält dabei aber seinen zarten Schimmer. Kurzum: Kinuhada – makellos seidige Haut.

„Absolute Silk Fluid“ 80 ml um 174 Euro und „Absolute Silk Cream“ 40 ml um 184 Euro, beide von Sensai

Es handelt sich hierbei um ein Advertorial.