Make Up Trends

Alles, was Sie über Shellac Nails wissen müssen

Von Patrick Vogel 02/10/2020
Credit: Stocksy
D

Der Besuch im Nagelstudio ist für viele Menschen ein elementarer Teil Ihrer Beauty-Routine. Wer mit seinen Nägeln nicht zufrieden ist, kann diese durch eine Maniküre mit Gel oder Shellac verschönern. Ihre natürlichen Nägel könnten darunter aber leiden.

Maniküre ist nicht gleich Maniküre – Acrylnägel und Press-Ons sind den meisten wohl ein Begriff, aber auch mit Gel oder Shellac sind ausgefallene Naildesigns möglich. Besonders beliebt sind in der letzten Zeit Shellac Nails. Verwechseln Sie diese aber bloß nicht mit Gelnägeln; zwischen beiden Methoden gibt es nämlich tatsächlich einige Unterschiede.

Gel vs. Shellac

Sowohl Gel als auch Shellac Nails werden in mehreren Schichten auf den zuvor angerauten Nagel aufgetragen. Jede Schicht muss einzeln unter einem LED-Licht, das mit UV-Strahlen arbeitet, trocknen. Der Unterschied bei beiden Maniküren liegt im Detail: Bei Shellac wird in viel dünneren Schichten gearbeitet, wodurch insgesamt ein natürlicheres Erscheinungsbild entsteht. Gleichzeitig bedeutet dies aber auch, dass keine Komplettverwandlung wie mit Acryl oder Gel möglich ist. Darüber hinaus wird bei einer Gel-Maniküre, wie der Name impliziert, mit Gel in verschiedenen Farben gearbeitet und bei Shellac mit semipermanenten  Lacken.

Schädlich oder nicht?

Wer von Natur aus eher brüchige und rissige Nägel hat, sollte auf Shellac lieber verzichten. Durch das Aufrauen ist es gut möglich, dass Ihre Nägel nämlich noch dünner werden. Und kaputte Nägel sind der ideale Nährboden für schmerzhafte Infektionen, hier also Vorsicht walten lassen. Ein weiteres Problem sind die Lampen, die teilweise schädlich sein können. Fragen Sie hier am besten direkt im Studio Ihrer Wahl nach, ob Lampen mit einer „SafeLigh“-Technologie verwendet werden. Falls die Lampen von minderwertiger Qualität sind, kann die Strahlung die Hautalterung vorantreiben und sogar das Krebsrisiko steigern. Deshalb vor dem Besuch im Studio immer Sonnenschutz auf Ihren Händen tragen. Weiterer Nachteil ist, dass Sie die Nägel nicht alleine schonend entfernen können. Nach etwa zwei Wochen ist es nötig, dass Sie einen Termin im Studio machen.

Das sind die Vorteile

Für alle, die gesunde Nägel haben ist eine Shellac-Maniküre im Grunde unbedenklich. Der große Vorteil ist, dass ständiges Nachlackieren und abgesplitterter Nagellack mit Shellac ein Ende haben. Und wer weiß vielleicht werden Sie durch regelmäßige Besuche im Salon selbst zum Nailpro – Kits für Zuhause gibt es nämlich auch käuflich zu erwerben.

Werbung