Lip Tints: Alles, was Sie wissen müssen - séduction Magazin
Werbung
Make Up Trends

Lip Tints: Die multifunktionale Lippenstift-Alternative

Von Monroe Vogel 07/10/2022
Credit: imaxtree
L

Lippenstifte sind mittlerweile zum Staple in jeder Beauty Bag geworden. Für den perfekten Kussmund eignen sich aber auch andere Produkte. Immer populärer werden sogenannte Lip Tints. Was der multifunktionale Helfer aus Korea alles kann, verrät séduction.

K-Beauty-Trends erobern die Welt im Sturm. Ob Slugging oder Glass Skin – auf Social Media gehen Pflege- und Make-up-Routinen aus Korea immer wieder viral. Während Lip Tints hierzulande noch relativ unbekannt sind, gehören sie dort bereits zum täglichen Beauty-Ritual dazu.

Was sind Lip Tints?

Lip Tints, manchmal auch Lip Inks oder Lip Stains genannt, sind gel- oder flüssigkeitsbasierte Produkte mit Farbpigmenten, die dazu dienen die Lippen zu tönen. Sie sind ein Hybrid zwischen Gloss und Lippenstift, die sich leicht auftragen lassen und meistens zusätzliche pflegende Benefits enthalten. Das kann beispielsweise ein Sonnenschutzmittel sein oder ein feuchtigkeitsspendender Inhaltsstoff wie Hyaluronsäure.

So funktioniert die Applikation

Damit die Tönung des Lip Tints auch lange hält, sollte vor dem Auftragen auf jeden Fall ein Lip Scrub zum Einsatz kommen. Er entfernt alte Hautschüppchen und macht die Lippen geschmeidig. Die Lippen danach trockentupfen und dann den Tint zuerst mittig auf der Unterlippe auftragen und nach außen ziehen. Dasselbe für die Oberlippe wiederholen.

Die besten Tipps für langanhaltende Farbe

Wer die Lippen nach dem Auftragen in Ruhe lässt, hat am längsten etwas von der Farbe. Das bedeutet: die Lippen am besten nicht allzu oft zusammenpressen. Bei Drinks außerdem auf einen Strohhalm setzen, denn auch so kann ein minimaler Farbverlust sichergestellt werden. Und ganz wichtig: auf den Lippenbalsam vor dem Tint am besten verzichten, die Lippen können von dem Produkt ansonsten nicht richtig getönt werden.

Werbung