Make Up Trends

Warum wir Dewy Skin so schön finden

Von Patrick Vogel 03/07/2020
Credit: Adobe Stock
G

Glänzende Haut sieht gesund und jung aus. Immer mehr Menschen bevorzugen Dewy Skin gegenüber einem matten Finish. Wir verraten Ihnen, mit welchen Produkten Sie diesen Sommer Ihre Haut strahlen lassen können.

In den letzten Monaten sind viele Illuminizer und Brightening Seren auf den Markt gekommen. Während mattierende Produkte, beispielsweise Puder, manchmal dazu neigen, die Haut auszutrocknen und die Poren zu verstopfen, sind Produkte für Dewy Skin gleichzeitig oftmals pflegend.

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Glanz ist nicht gleich Glanz

Dewy Skin bedeutet nicht einen Ölfilm auf der Haut zu haben, der mit einem Blotting Paper abgetupft werden muss. Der Look, der den natürlichen Glow der Haut nachempfindet, basiert auf einer regenerierenden Skin- und Selfcare. Genügend Schlaf, eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr und wenig Zucker sind Key Essentials für schöne, gesunde Haut. Ihre Pflegeroutine baut im Idealfall darauf auf.

Erster Schritt: Exfoliaten

„AHA 30% + BHA 2% Peeling Solution“ von The Ordinary, 30 ml ca. 7 €
Credit: PR

Regelmäßige Exfoliation ist der erste Schritt für strahlende Haut. Die abgestorbenen Hautschüppchen, die beispielsweise durch ein Peeling abgetragen werden können, machen Platz für neue Zellen. Diese können Licht besser reflektieren. Die Solution von The Ordinary, mit 30% AHA und 2% BHA, ist ein effektives Exfoliant mit Soforteffekt. Die hohe Konzentration an Alpha- und Beta-Hydroxsäuren penetrieren nicht nur die Hautoberfläche, sondern auch tiefere Schichten. Falten und Pickelchen werden durch die Wirkstoffkombo deutlich reduziert und der natürliche Glanz wird verstärkt. Bitte nicht täglich exfoliaten und die Haut überstrapazieren: Verwenden Sie die Solution maximal zweimal die Woche und immer in Kombination mit Sonnenschutz.

Zweiter Schritt: Moisturizen

„Squalane + Omega Repair Cream“ von Biossance, 50 ml ca. 58 €
Credit: PR

Nach der Exfoliation am besten einen Toner verwenden, um ihre Haut optimal auf die weitere Plfege vorzubereiten. Ein Tonic mit Vitamin C sorgt für einen zusätzlichen Brightening-Effekt und schütz vor freien Radikalen („Vitamin-C-Tonic“ von Pixi, 100 ml ca. 12 €). Nach der Reinigung sollten Sie direkt mit dem Moisturizer Ihrer Wahl nachcremen, damit die Haut keine Feuchtigkeit verliert. Die „Squalane + Omega Repair Cream“ von Biossance enthält ungesättigte Fettsäuren, die Ihre Haut beruhigen. Keramide und Squalane sorgen für Hydration, die den ganzen Tag hält.

Dritter Schritt: Blush

„Glow Oil“ von Milk Makeup, 5 g ca. 13 €
Credit: PR

Für Ihr Make-up gilt „Weniger ist mehr“ – Dewy Skin sieht schnell cakey aus, Ziel ist aber einen möglich natürlichen Glanz nachzuahmen. Wer auf Make-up nicht verzichten will, sollte auf jeden Fall Creamprodukte oder Liquids statt Puder verwenden. Eine BB-Cream oder leichte Foundation („Perfecting Skin Tint“ von Glossier, 30 ml ca. 24 €) dünn auftragen. Viel wichtiger ist aber ein schönes Cream Blush. Rosige Haut wirkt jünger, weil durch die Färbung der Eindruck entsteht, dass die Haut dünner ist. „Glow Oil“ von Milk Makeup ist ein handlicher Blush Stick, den Sie auch auf Ihren Lippen verwenden können.

Vierter Schritt: Highlight

Viel mehr brauchen Sie eigentlich nicht. Dewy Skin soll nicht nach Schminke aussehen, also können Sie auf ein Contouring verzichten. Mit einem Cream Bronzer können Sie dem Look aber ein bisschen mehr Dimension verleihen („Cheeks Out Freestyle Cream Bronzer“ von Fenty, 5 g ca. 28 €). Zu guter Letzt einen Liquid Highlighter auf den Nasenrücken und die Wangenknochen auftragen. Falls Sie zu öliger Haut neigen, am besten auf die Wangen beschränken und das Make-up in der T-Zone mit einem leichten Puder setten. Falls Sie es noch nicht gewusst haben: Mit einem Gesichtsöl können Sie aus jedem shiny Eyeshadow einen Liquid Highlighter selbst kreieren. Einfach ein bisschen vom Lidschatten abtragen und mit dem Öl vermischen. Nutzen Sie dafür Rose- und Champagnertöne, diese wirken natürlicher als ein Silber.

Werbung