Doppelkinn kaschieren – so geht's - séduction Magazin
Werbung
Make Up und Schminktipps

Doppelkinn kaschieren – so geht’s

Von Kathrin Buschauer 19/02/2022
Credit: Pexels
E

Egal ob Augenringe, Unreinheiten oder Fältchen – mit den richtigen Make-Up-Tricks lässt sich jeder unerwünschte Makel im Handumdrehen wegzaubern. Das gilt auch für das ungeliebte Pölsterchen zwischen Halsansatz und Kinn. séduction zeigt Ihnen, wie einfach Sie Ihr Doppelkinn mit etwas Kosmetik kaschieren können.  

Egal wie jung oder schlank Sie sind, ein Doppelkinn kann jeder haben. Denn wie fälschlicherweise oft angenommen, tritt das Polster am Halsansatz nicht nur nach einer starken Gewichtszunahme auf, sondern kann auch genetisch veranlagt sein. Aber keine Panik. Zwar können wir das Doppelkinn im Gegensatz zu anderen kleinen Schönheitsmakeln am Körper nicht einfach unter Hoodie, Kleid und Co. verstecken, aber mit einem gekonnten Griff in die Make-Up-Trickkiste verschwindet auch das ungeliebte Pölsterchen wie von Zauberhand.  

Doppelkinn richtig konturieren

Contouring ist die beliebteste Methode, um gekonnt Akzente an Wangenknochen und Jawline zu setzen. Aber beim Konturieren können wir nicht nur gezielt Gesichtspartien hervorheben, sondern auch Problemzonen verschwinden lassen. Um ein Doppelkinn richtig zu kaschieren, empfiehlt es sich mit zwei Foundations in unterschiedlichen Farbtönen zu arbeiten. Nutzen Sie zuerst eine Everyday Foundation, die perfekt mit Ihrem Hautton matched. Tragen Sie das Make-Up über das gesamte Gesicht bis hin zum Halsansatz auf. Anschließend kommt eine Foundation zum Einsatz, die etwa zwei bis drei Nuancen dunkler ausfällt als Ihr Hautton. Diese verteilen Sie vom Kieferknochen ausgehend über den Bereich des Doppelkinns. Vergessen Sie nicht die Übergänge gut zu verblenden, sonst wirkt das Finish schnell unnatürlich.  

Bronze it out

Was wären wir nur ohne Bronzing Powder! Das zarte Puder verleiht uns zu jeder Jahreszeit einen sonnengeküssten, gesunden Teint und lässt die Haut strahlen. Auch wer sein Doppelkinn kaschieren möchte, liegt mit dem Bronzepuder goldrichtig. Auf Glanzpartikel sollten Sie hier allerdings verzichten, denn diese können schnell zusätzlich auftragen. Achten Sie deshalb darauf, dass das Powder ein mattes Finish hat. Mit einer großen fluffy Brush lassen sich die pudrigen Pigmente mühelos aufnehmen. Danach den Pinsel kurz abklopfen und flächig entlang des Doppelkinns einarbeiten.  

Auf die Lippen achten

Auch die Wahl der richtigen Lippenstiftfarbe kann unser Doppelkinn optisch in den Hintergrund treten lassen. Während knallige, intensive Nuancen den Blick erst recht auf die ungeliebte Gesichtspartie lenken, sorgen softe Nudetöne und dezente Farben für ein unauffälliges Finish.  

Werbung