Make Up und Schminktipps

Roter Lippenstift: Ein Klassiker, der jedem steht

Von Redaktion 04/07/2020
Credit: Adobe Stock
D

Den einen zu finden, gestaltet sich manchmal gar nicht so einfach: Die Rede ist vom roten Lippenstift. Obwohl er schon über 130 Jahren existiert, kam bis jetzt keine einzige Make-up-Saison ohne ihn aus: Ein echter Klassiker eben, der einfach jedem steht.

Sie haben noch nicht den passenden Rotton für sich gefunden? Dann wird es aber höchste Zeit. Hier sind Tipps, wie die Wahl des perfekten roten Lippenstifts gelingt.

Der Haut- und Hautunterton

Ermitteln Sie zu aller erst Ihren Hautunterton. Die Innenseite Ihres Handgelenks verrät Ihnen, ob Sie eher einen warmen oder kalten Unterton haben. Grünliche Venen sind ein Zeichen für einen warmen Unterton. Kühle Hauttöne haben bläulich-violette Venen. Sind Sie ein Mix aus beiden, dann können Sie sich glücklich schätzen: Neutralen Hauttypen schmeichelt so gut wie jeder Rotton. Ein weiteres Indiz ist der Teint. Neigen Sie eher dazu in der Sonne schneller braun zu werden, dann zählen Sie zu den warmen Hauttypen, ansonsten haben Sie wahrscheinlich einen kalten Hautton. Warme Hauttypen haben einen Gelbstich in der Haut, während bei kühlen Typen die Haut rötlich, pink oder blau schimmert. Es gibt allerdings auch Ausnahmen, denn man kann durchaus ein dunkler Typ sein und dennoch einen kalten Unterton haben. Das beweist zum Beispiel Oscarpreisträgerin Lupita Nyong’o. 

Instagram

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Instagram.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Unsere Tipps

Kalte Untertöne sollten eher zu roten Lippenstiften greifen, die in die bläuliche Richtung gehen, wie zum Beispiel Dunkelrot und Cranberryrot. Tomatenrot, Orange-, Lachs- und Apricot-Töne schmeicheln warmen Hauttypen. Diese eher nicht so satten Farbnuancen können wunderbar mit einem schimmernden Gloss kombiniert werden, dann werden die Lippen noch mehr betont. Vor allem bei olivfarbener Haut erzeugt das Summer-Vibes und einen strahlenden Glow. Auf heller Haut hingegen kommt ein sattes und kräftiges Rot prima zur Geltung und zaubert in Kombination mit dunklen Haaren einen glamourösen Schneewittchen-Look. 

Wichtiges Kriterium: Die Zahnfarbe

Ein roter Lippenstift macht nicht nur ein schlichtes Outfit zur einem echten Wow-Look, sondern kann auch in Nullkommanichts die Zähne weißer wirken lassen. Es kommt nur auf den richtigen Ton an. Gelb und blau sind Komplementärfarben, deshalb sollten Sie bei gelblichen Verfärbungen auf den Zähnen keinen orangestichigen Rotton wählen, sondern eher einen blaustichigen, das ausgleichend auf Verfärbungen wirkt. Gräulich, blau schimmernde Zähne werden von warmen Rottönen, wie Koralle gut kaschiert. 

Letztendlich entscheidet der Wohlfühlfaktor

All diese Tipps sind lediglich Anhaltspunkte, um die Lippen richtig schön in Szene zu setzen. Ganz wichtig: Der perfekte Rotton ist letztendlich der, mit dem Sie sich am wohlsten fühlen. 

Werbung