Smokey Liner: So kreieren Sie den Look - séduction Magazin
Werbung
Tages Make Up

Smokey Liner: So kreieren Sie den zeitlosen Look

Von Patrick Vogel 03/03/2022
Credit: Unsplash
E

Ein pechschwarzer, präziser Eyeliner ist immer ein Statement, doch gerade im Alltag ist Auffallen nicht immer alles. Wer sich Variation wünscht, kann den klassischen Winged Liner mit einer dezenteren Version ersetzen: dem Smokey Liner.

Für viele Frauen ist ihr Eyeliner zur ganz persönlichen Unterschrift geworden. Man hat seine Lieblingsprodukte gefunden, die man immer wieder benutzt. Viele wissen mittlerweile sogar genau in welchem Winkel sie den Pinsel ansetzten müssen, damit der Lidstrich gelingt. Schnell verfällt man in Routine, weil es einfacher ist immer wieder denselben Look zu schminken. Andere haben dagegen auch nach Jahren noch Probleme mit Eyelinern, schließlich ist Präzision gefordert und das fällt nicht immer leicht. Wie wäre es deshalb mit einer dezenteren Variante, die nicht so viel Konzentration erfordert? Wer neugierig ist, sollte den Smokey Liner auf alle Fälle ausprobieren.

Smokey Liner: Step by Step

Mit zittrigen Händen einen passgenauen Lidstrich ziehen? Unmöglich. Glücklicherweise beweist „Euphoria“-Star Sydney Sweeney, dass auch ein Smokey Liner gut aussehen kann. Das Beste an dem Look: Präzision ist hier nebensächlich, weil man sowieso alles gut verblenden muss.

  • Bereiten Sie Ihre Augenlider zuallererst mit etwas Concealer vor
  • Skizzieren Sie nun in etwa die Form Ihres gewünschten Eyeliners. Das Ergebnis muss aber nicht perfekt aussehen, da Sie später sowieso noch alles verblenden müssen. Für die Skizze können Sie verschiedene Produkte wählen – denkbar sind ein weicher Kajal oder ein angewinkelter Pinsel mit dunklem Lidschatten
  • Nehmen Sie nun eine Transition Shade zur Hand. Damit ist eine hellere Lidschattenfarbe gemeint, mit der Sie Ihren skizzierten Eyeliner verblenden. Zu Schwarz passt beispielsweise ein helleres Grau oder Braun gut. Verblenden Sie alles mit einem fluffigen Lidschattenpinsel
  • Präzision ist beim Smokey Liner zwar nicht gefordert, aber trotzdem sollte man am Ende mit ein bisschen Concealer Verschmutzungen und kleine Fehler korrigieren. Nehmen Sie dafür am besten ein kleines, angewinkeltes Schwämmchen
  • Für Fortgeschrittene: Nehmen Sie eine zweite noch hellere Transition Shade hinzu, um einen Gradienten in Richtung der Augenbrauen zu erzeugen
Werbung