Bartpflege

Klare Kante! So rasieren Sie Bart-Konturen richtig

Von Nils Doose 21/05/2022
Credit: Pexels
W

Wer Bart trägt, muss klare Kante zeigen – sprich: Mann sollte mindestens genauso viel Zeit für die Konturen wie für das Trimmen und Pflegen einplanen. Warum Bart-Konturen diese Aufmerksamkeit durchaus verdient haben und wie Sie sie richtig rasieren, lesen Sie hier.

Fest steht: Männer mit regem Bartwuchs müssen sich regelmäßig rasieren oder Ihre Gesichtsbehaarung trimmen. Die meisten Bartträger werden auch mindestens ein pflegendes Produkt im Badezimmerschrank haben, das regelmäßig zum Einsatz kommt. Das Konturieren wird hingegen gerne mal vernachlässigt, um Zeit zu sparen.

Wer annimmt, dass mit dem Trimmen alles getan ist, liegt falsch. Denn: Die Konturen Ihres Bartes prägen Ihr Gesicht mindestens genauso stark, wie Ihre Augenbrauen. Wenn die Form nicht stimmt, kann das all Ihre Bemühungen, was den Rest Ihrer Grooming-Routine angeht, zunichte machen.

3 TIPPS FÜR PERFEKTE BART-KONTUREN

Tipp #1: Transparentes Rasiergel oder Rasieröl

Wer präzise arbeiten will, muss zu jeder Zeit den vollen Durchblick haben. Deshalb ist es ratsam, anstelle von Rasierseife, Schaum oder herkömmlichem Gel auf transparentes Rasiergel oder Rasieröl zu setzen. So können Sie sich Ihren Bart-Konturen widmen, ohne am Ende eine böse Überraschung zu erleben.

Tipp #2: Rasiermesser

Nochmal ein Tool mehr für die Rasur? Ja, denn dieses hier wird sich lohnen! Sich komplett mit einem Rasiermesser zu rasieren, ist definitiv etwas für Fortgeschrittene oder den Barbier Ihres Vertrauens. Doch für messerscharfe Konturen ist das klassische Rasiermesser definitiv die beste Wahl. Versprochen: Mit etwas Übung werden Sie es lieben lernen.

Tipp #3: Der Gesichtsform folgen

Die perfekten Bart-Konturen sind harmonisch auf Ihre Gesichtsform abgestimmt. Hier die wichtigsten Fixpunkte zur Orientierung: Am Hals sollten Sie unterhalb des Adamsapfels ansetzen. Bart- und Brusthaar sollen immerhin schön voneinander fern gehalten werden. Für die Konturen an den Wangen können Sie der Form Ihrer Kieferknochen folgen. Die letzte Orientierungshilfe sind die Lippen – hier vorsichtig entlang der Lippenlinie arbeiten. Fertig!

Werbung