Werbung
Anti Aging Männer, MEN BEAUTY

Better Aging für eine gesunde, frische Ausstrahlung

Von Habib Yaman 21/11/2019
G

Graumelierte Schläfen bringen Männern Pluspunkte, kleine Falten um die Augen zeugen von Humor. Dass sie Zeichen des Alterns sind – geschenkt. Wichtiger ist heute eine frische und gesunde Ausstrahlung. Jenseits der 20 möchte heute niemand mehr aussehen wie Barbies Ken und dafür alle Erlebnisse, Erfahrungen und Gefühle – denn ja, genau davon erzählen uns Falten und Linien – aus dem Gesicht gebügelt bekommen.

Blick und Wahrnehmung des eigenen Ichs haben sich verändert, schicken klassisches Anti-Aging in die Vergangenheit. Bei der Wahl der Pflegeprodukte dreht sich jetzt alles um Better Aging. Um eine natürliche, frische und gesunde Ausstrahlung. Zugegeben, noch bis vor Kurzem war das anders. Die größte Motivation, zu Cremes in Tiegeln und Seren in Pumpspendern zu greifen, war das Versprechen ewiger Jugend. Bei der neuen Better-Aging-Bewegung geht es hingegen nicht mehr um die Eliminierung einzelner Falten, sondern vielmehr darum, dank Pflege gesund auszusehen und nicht älter, als man tatsächlich ist.

Es spielt keine Rolle mehr, wie alt der Verwender ist 

Die Kosmetikindustrie hat sich dieses neuen Selbstverständnisses angenommen, setzt bei der Produktentwicklung mehr und mehr auf ganzheitliche Wirkstoffkomplexe, die die Grundbedürfnisse der Haut befriedigen. Es spielt keine Rolle mehr, wie alt der Verwender ist oder wie jung er aussehen möchte. Was zählt, sind eine zum individuellen Hauttyp passende Pflege und diese drei Grundregeln der Better-Aging-Pflege:

Was Männer brauchen, ist Eiweiss. Nicht (nur) für einen definierten Körper, sondern auch für eine gesunde Haut. Zwar kommt das hautstraffende Eiweiß-Kollagen in der männlichen Haut deutlich häufiger vor als in der von Frauen – ein Grund warum Männerhaut etwas dicker ist – doch mit den Jahren nimmt die natürliche Produktion ab. Die Kollagenfasern, die wie Gummibänder wirken und die Zellen stützen, verlaufen vernetzt statt parallel zueinander und geben so mehr Stabilität, Elastizität und Spannkraft. Um die natürliche Kollagensynthese zustimulieren, sollte man bei der Pflege auf die Wirkstoffe Vitamin C oder Palmitoyl Tripeptid-38 setzen. So wird die hohe Kollagenproduktion aufrechterhalten und die Hautelastizitätverbessert.

Hyaluronsäure als Dauerbrenner?

Ein unverzichtbarer Dauerbrenner ist Hyaluronsäure. Sie speichert die Feuchtigkeit in der Haut, stützt die kollagenen Fasern und schützt die Hautbarriere vor äußeren Einflüssen. Ein Extrakt aus der Erdbeere ist ihr bester Sparrings-partner: Er verhindert die Anti-Hyaluronidase-Aktivität, einen Prozess, bei dem Enzyme in der Haut die natürliche Hyaluronsäure abbauen. Ist sie zusätzlich zum Beispiel mit Peptiden und Stammzellen angereichert, wird die Haut darauf trainiert, Feuchtigkeit noch effektiver zu speichern. Und das ist wichtig, denn eine gut durchfeuchtete Haut ist die Basis einerfrischen, gesunden Ausstrahlung.

Weil Bartwuchs und Rasur die Haut beanspruchen, ist eine intakte Barrierefunktion das Aund O. Entzündungshemmende Wirkstoffe, wie etwa aus dem Wildgemüse Portulak, das seitJ ahrhunderten als Heilpflanze verwendet wird, wie auch regenerierende Extrakte aus einer in der Dunkelheit kultivierten Alge, die ohne Sonnenlicht energiereiche Moleküle bildet, helfen der Haut, Rötungen und Schwellungen abklingen zu lassen. Hamamelis und Rohrzuckerberuhigen on top und helfen außerdem, UV-Schäden zu reparieren.

Text: Franziska Frank

Werbung