MEN BEAUTY

Diese Stars definieren Männlichkeit neu

Von Elma Placo 31/10/2021
Credit: Instagram/ @imezramiller
I

In letzter Zeit stellen immer mehr Prominente Geschlechternormen und Stereotype in Frage, indem sie die Idee der Männlichkeit neu erfinden. Diese drei Stars zeigen auf Instagram, welche unterschiedlichen Facetten Männlichkeit haben kann.

Elliot Page ist ein 34-jähriger kanadischer Schauspieler. Bekannt ist er unter anderem aus Filmen wie  „Juno“, „X-Men“ oder „Inception“.  Ende 2020 bekannte sich der Schauspieler erstmals öffentlich als transgender und änderte den Vornamen von „Ellen“ zu „Elliot“. Page setzt sich für die LGBTQ-Community ein und kämpft für Gleichberechtigung.

Ezra Miller ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der besonders durch seine Rollen in den Filmen „Vielleicht lieber morgen“ (2012) und „Phantastische Tierwesen“ (2016) bekannt wurde. Stilsicher und extravagant präsentiert sich Miller mit Make-up und Kleidern auf rotten Teppichen. Für viele Männer ist er deshalb zu einem Vorbild geworden. 2018 outete sich Miller als nichtbinäre bzw. genderfluide Person, was bedeutet, dass der Star sich von keinem Geschlecht gänzlich präsentiert fühlt. Miller schränkt sich selbst nicht ein, sondern lebt seine männliche und weibliche Seite in vollen Zügen aus.

RuPaul André Charles zählt zu einer der bekanntesten Drag-Queens in Amerika. Seit den 1980er-Jahren arbeitet er in der Entertainment-Branche als Sänger, Model, Schauspieler, Produzent, Songwriter und Autor. Große internationale Bekanntheit erlangte er unter anderem 2009 mit seiner eigenen Show „RuPaul´s Drag Race“. Obwohl Charles als Drag Queen bekannt ist, hält ihn das nicht davon ab auch männliche Rollen im Fernsehen zu spielen, womit er zeigt, dass beide Welten miteinander vereinbar sind.