Hautpflege Männer

Gepflegte Männerhände: Darauf müssen Sie achten

Von Patrick Vogel 23/07/2020
Credit: Stocksy
I

In vielen Fällen sind unsere Hände das Erste, was unser Gegenüber erblickt. Vergilbte Nägel und trockene Haut wirken schnell unhygienisch. Aber keine Angst, für eine Maniküre müssen Sie nicht extra in einen Salon.  

Wir pflegen unser Gesicht mit Ölen, Moisturizern und Seren. Dasselbe sollten wir auch für unsere Hände tun, aber gerade Männer vergessen dies oft. In Zeiten von COVID-19, Sanitizern und ständigem Händewaschen sollten wir unsere Haut richtig pflegen. Die Folgen können sonst vielfältig sein. Eine mangelnde Handhygiene macht sich durch rissige Stellen, Verhornungen oder sogar durch eine Nagelbettentzündung bemerkbar. Wir benutzen unsere Hände täglich und setzen sie den verschiedensten Strapazen aus, deswegen sollten Sie diese mindestens einmal in der Woche mit hochwertigen Produkten behandeln. Wir erklären Ihnen, worauf Sie achten müssen.

Step 1: Cleansing

Bevor Sie mit Ihrer Skincare beginnen, sollten Sie Ihre Hände zuallererst reinigen. Greifen Sie dafür auf eine Seife oder einen Cleanser mit milden Inhaltstoffen zurück. Zusätzliche Moisture-Agents sorgen für eine schonende Reinigung und geben Ihrer Haut Feuchtigkeit zurück. Unter allen Umständen Alkohol vermeiden. Mit der „Shea Butter Extra Gentle Soap – Verbena“ (250 g ca. 10 €) von L’Occitane können Sie Ihre Hände perfekt auf die weiteren Pflegeschritte vorbereiten.

Step 2: Exfoliation

Nach der Reinigung sollten Sie Ihre Hände peelen. Dazu können Sie ein Scrub benutzen oder auf Hausmittelchen zurückgreifen. Salz- und Zuckekristalle eignen sich auch gut zum exfoliaten. Die Kristalle dafür einfach mit ein bisschen Kokosnussöl oder Vitamin E Öl mischen und sanft einmassieren. Bei Bedarf können Sie vor dem Peeling eine Schüssel mit warmen Wasser einlassen, in der Sie Ihre Hände 15 Minuten soaken. Ihre Haut wird dadurch aufgeweicht und abgestorbene Hautzellen und Verhornungen können auf diese Weise besser entfernt werden. Den verbleibenden Schmutz lösen Sie mit einer Nagelbürste.

Step 3: Schneiden oder Feilen?

Der erste Schritt in Richtung gepflegte Männerhände ist die Nagelhautentfernung. Weil dies eine besonders empfindliche Stelle Ihres Nagels ist, empfehlen wir die Haut nicht abzuschneiden. Schieben Sie diese einfach zurück. Dafür eignet sich ein Metallspatel oder ein Rosenhölzchen. Erst danach beginnen Sie damit Ihre Nägel in Form zu bringen. Kürzen Sie Ihre Nägel, indem Sie diese feilen. Zu lange Nägel müssen mit einer Schere oder einem Knipser gekürzt werden. Eine ovale Form sieht am natürlichsten aus – den Nagel am Ende mit der Feile nochmal schön den letzten Schliff geben.

Step 4: Cremes gegen trockene Haut

Credit: PR
„Vitamin B5 Hand Treatment“ von MALIN + GOETZ, 50 ml ca. 20 €
„Re:new Hand Cream“ von Cubid CBD, 50 ml ca. 36 €
„Eclectic Hand Balm (London)“ von Tom Dixon, 75 ml ca. 25 €

Abschließend die Hände eincremen. Für trockene Männerhände brauchen Sie einen reichhaltigen Moisturizer. Beispielsweise das „Vitamin B5 Hand Treatment“ von MALIN + GOETZ. Glycerin regelt den Feuchtigkeitshaushalt und Vitamin B5 beugt Entzündungen vor und hilft bei der Regeneration. Die „Re:new Hand Cream“ von Cubid CBD verwöhnt Ihre Haut mit der Trendzutat CBD. Das Cannabinoid ist reich an Nährstoffen und Antioxidantien. Jojobaöl, Kakaobutter und Vitamin E sorgen für weiche Hände. Der „Eclectic Hand Balm (London)“ von Tom Dixon überzeugt nicht nur mit seinem minimalistischen Produktdesign – seine pflegende Lotion in der Version London hat einen extravaganten Duft. Die Kombination aus schwarzen Pfefferkörnern und Patschuli ist rauchig und sanft zugleich. Eine Hommage an die roten Backsteinhäuser Londons. Und auch für alle Männer gilt: Eine Handcreme sollte Sie immer mit dabei haben.

Werbung