Werbung
Hautpflege Männer

Tipps und Tricks für gepflegte Männerhände

Von Online Redaktion 28/08/2021
Credit: Unsplash
S

Schreiben, Renovieren, Gartenarbeit – unsere Hände sind jeden Tag im Einsatz und leiden oft durch mangelnde Pflege. Auch Männer sollten auf ordentliche Hände achten, denn für viele Frauen sind schöne Männerhände ein absolutes Muss. Die besten Tipps und Tricks verraten wir Ihnen heute.

Die richtige Reinigung

Die richtige Nagelpflege beginnt mit einer guten und gründlichen Reinigung. Spätestens seit Beginn der Pandemie ist klar, was korrektes Händewaschen ausmacht. Zusätzlich zu gründlichem und langem Einseifen sollten Sie, vor allem wenn Ihre Hände beruflich viel im Einsatz sind, eine Nagelbürste nutzen, um Schmutz restlos zu entfernen. Greifen Sie am besten zu milden Seifen, die im Idealfall mit bereichernden Ölen versetzt sind. Somit werden Männerhände schon während der Reinigung gepflegt und das Austrocknen wird verhindert. Möchten Sie ihre Hände von Hautschüppchen befreien, ist ein regelmäßiges Peeling zu empfehlen. Das können Sie auch ganz einfach selbst machen aus Olivenöl und Zucker.

Feuchtigkeit ist das A und O

Sowohl bei Ihren Händen, als auch am Rest des Körpers, sind feuchtigkeitsspendende Produkte essentiell für eine gesunde Hautbarriere. Besonders seit wir mit Desinfektionsmitteln unsere Hände vermehrt strapazieren, darf eine gute Handcreme nicht fehlen. Vor allem in den kommenden kalten Monaten sollten Sie Ihre Hände vor dem Austrocknen schützen und rissige Haut vermeiden. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihre Hände mindestens zwei Mal am Tag einzucremen, bei Bedarf natürlich häufiger. Auch empfehlenswert ist eine besonders kräftige und reichhaltige Nachthandcreme, sodass Sie morgens mit schönen Händen aufwachen.

Regelmäßige Maniküre

Ganz gleich ob DIY oder im Nagelsalon – eine regelmäßige Maniküre ist essentiell für gepflegte Männerhände. In jedem Fall ist davon abzuraten einen Nagelknipser oder eine Schere zu nutzen, da dadurch die Nägel schneller brechen oder reißen können. Greifen Sie deshalb zu Hause lieber zu einer Feile, am besten eine Glas- oder Sandpapierfeile. Auch ein Nagelöl kann hilfreich sein für Ihre Maniküre, da so die Nagelhaut weich wird und leichter zu entfernen ist.

Werbung