Do it yourself: stilvolle Nailart - séduction Magazin
Werbung
NEWS

Do it yourself: stilvolle Nailart

Von Katja Dreissigacker 26/03/2020
Credit: Stocksy
I

Ihre Nägel könnten mal wieder einen neuen Anstrich gebrauchen, aber der Salon ihres Vertrauens hat gerade geschlossen. Kein Problem, auch zuhause kann man mehr als nur Klarlack und Farbe machen.

Und zwar ohne großen Aufwand, unkompliziert, aber garantiert mit effektvoller Wirkung. Hier erfahren Sie, wie’s funktioniert.

Das volle Farbspektrum ausschöpfen

Wetten, Sie haben mehr als zehn Nagellacke in ihrem Badezimmer stehen…?! Spätestens wenn man nachzählt und die kleinen Fläschchen so betrachtet, fällt einem auf, wie schade es eigentlich ist, immer nur eine Farbe aufzutragen. Da gibt es diese vielen feinen Rotschattierungen: von dunklem Pulp Fiction-Rot über klassisches Chanel-Rot bis hin zu sommerlich leuchtendem Orangerot. Warum also nach dem Unterlack nicht mal jeden Nagel einer Hand in einer anderen Nuance lackieren. Solange man in einer Farbfamilie bleibt und das Spektrum etwas eingrenzt, bleibt der Look auf jeden Fall stilvoll. Bei Pastell-Tönen darf das Spektrum dann wieder etwas größer sein. Pistaziengrün, Flieder, Zitroneneisgelb und Puderrosa harmonisieren perfekt miteinander. Wer sich an den Trend erst mal vorsichtig heranwagen möchte, kann auch nur einen Finger pro Hand in einer anderen Farbe lackieren. Am besten eignen sich der Ring- und der Zeigefinger. Extra-Tipp: Besonders cool wird der Look, wenn Sie die Lacke mit einem speziellen Topcoat mattieren.

Mal einen Punkt machen

Farbe nur punktuell auf die Nägel zu geben, ist aktuell besonders angesagt – und alles andere als ein Hexenwerk. Damit es nicht zu verspielt wirkt, setzt man nach dem Auftragen eines Klarlacks, nur einen Punkt pro Nagel. Mal rechts außen, mal in der Mitte, mal am oberen Rand, mal unten. Alles was man für ein sauberes Ergebnis braucht, ist ein Nagel, wie Sie ihn sicher in der Werkzeugkiste finden, und einen Bleistift mit Radiergummi am Ende. Den Nagel in den Radiergummi stecken und die runde, flache Oberkante mit Nagellack bepinseln oder in den Lack eintauchen. Ist genau Farbe darauf, vorsichtig auf den Nagel tupfen und dabei nicht zu fest drücken. Dunkle Farben wirken hier genauso effektvoll, wie auch glitzerndes Gold oder Silber. Zum Schluss noch ein Topcoat drüber, fertig.

Grafisches Design

Schneidet man kleine Dreiecke, Schlangenlinien oder andere Muster in ein circa drei Zentimeter langes Stück Tesa und klebt diesen über die eine Hälfte des Nagels, hat man den perfekten Schablonen-Ersatz. Doch Vorsicht: Der Klebestreifen hält nur auf trockenen, fettfreien Nägeln. Außerdem sollte er über Nagelkante und –bett gehen, damit der Lack später nicht auslaufen kann. Ist das der Fall, kann man den gesamten Nagel in einer Farbe seiner Wahl lackieren. Dann wartet man, bis der Lack trocknet ist, zieht den Klebestreifen vorsichtig ab und hat ein cooles Nageldesign. Funktioniert auf Natur- wie auch auf lackierten Nägeln.

Werbung