Kinotipps für den Herbst - séduction Magazin
Werbung
NEWS

Kinotipps für den Herbst

Von Kathrin Buschauer 15/10/2022
Credit: unsplash
G

Ganz gleich, ob packende Thriller, einfühlsame Dramedy oder spannende Kriminalfälle – die kommenden Monate versprechen Filmliebhabern ganz besondere Erlebnisse auf der großen Leinwand. Vorhang auf für die besten Kinotipps im Herbst! 

Kinotipp voller Intrigen: Amsterdam 

Das Hollywood-Star-Trio aus Margot Robbie, Christian Bale und John David Washington wird Zeuge eines Mordes: Während des ersten Weltkrieges lernen die beiden Soldaten Harold und Burt die Krankenschwester Valerie in einem Lazarett kennen. Sofort ist das ungleiche Trio unzertrennlich und zieht zusammen nach Amsterdam. Jahre später werden die drei Freunde jedoch in den mysteriösen Mord an einer Frau verwickelt – und geraten dabei nicht nur selbst ins Kreuzfeuer der Ermittlungen, sondern auch ins Visier der wahren Täter. Auf der Suche nach der Wahrheit kommen Burt, Harold und Valerie einem riesigen Geheimnis auf die Spur, das die Geschichte Amerikas nachhaltig verändern könnte. Können sie den Komplott aufdecken? Kinostart ist am 03.11.2022. 

Kinotipp-Delikatesse: The Menu 

Haute Cuisine mit dunklem Twist und delikater Star-Besetzung verspricht der schwarzhumorige Thriller „The Menu“. Als Sternekoch Slowik (Ralph Fiennes) zwölf ausgewählte Gäste zu einer exklusiven Dinnerparty auf der einsamen Insel Hawthorne Island einlädt, scheint es ein unvergesslicher Abend zu werden. Während alle Gäste von dem mehrstündigen Degustationsmenü mehr als beeindruckt sind, zeigt sich Gourmet-Neuling Margot (Anya Taylor-Joy) weniger begeistert über die Kochkünste des Gastgebers. Doch neben aufwendig zubereiteten Gerichten steht auch eine böse Überraschung auf dem Speiseplan der Gäste … „The Menu“ feiert seine Kinopremiere am 18.11.2022. 

Französische Dramedy: Tenor 

Der letzte unserer Kinotipps kommt aus Frankreich. Der junge Pariser Vorstädter Antoine hält sich mit einem Sushi-Lieferjob über Wasser und heizt als Rapper nebenbei der feiernden Jugend in den französischen Hip-Hop-Clubs ein. Bei einer Lieferung für die Belegschaft der Pariser Oper entdeckt die Gesanglehrerin der ehrwürdigen Institution zufällig Antoines Gesangstalent und will aus dem rohen Talent einen fantastischen Tenor machen. Schließlich willigt Antoine ein und muss fortan ein schwieriges Doppelleben führen. Denn für seine Familie und seine Freunde ist die Oper nichts weiter als ein Ding der hochnäsigen Bourgeoisie. Doch Antoines Geheimnis wird schon bald seinen Tribut zollen. „Tenor“ – zu sehen auf den deutschen Kinoleinwänden ab dem 03.11.2022. 

Werbung