Club de beauté

ZUM ABO

Seite wählen

V

Vor über hundert Jahren, im Jahr 1917, gelang François Coty ein besonderer Parfum-Coup, als er den Duft „Chypre“ kreierte. Diese nach der Insel Zypern benannte Komposition mit Zitrus-Akkorden, Holznoten, Eichenmoos- und Moschus-Fond riecht so angenehm warm, frisch und dennoch leicht herb und schaffte es, sich als Prototyp für eine ganze Duftfamilie zu manifestieren. Diptyque lanciert nun seinen ersten Chypre-Duft und knüpft damit an die französische Parfumtradition an. Parfumeur Olivier Pescheux interpretiert die typischen Chypre-Duftnuancen neu: Bergamotte eröffnet das Dufterlebnis, welches in eine floral-würzige Note mündet, die von bulgarischer und türkischer Rose sowie Ylang-Ylang geprägt ist. Zimtrindenextrakte und Patschuliakzente geben der Komposition mehr Tiefe und versprühen im Zusammenspiel mit den anderen Duftnoten elegantes Pariser Flair. Riecht wie ein Ausflug in die Belle Époque aber trotzdem modern!

„Eau Capitale“ von diptyque, 75 ml, ca. 130 €

Credit: PR

 

séduction Magazin