Eau de Parfum & Eau de Toilette - séduction Magazin
Werbung
PARFUM

Eau de Parfum und Eau de Toilette: Das ist der Unterschied

Von Kathrin Buschauer 04/11/2022
Credit: unsplash
G

Ganz gleich, ob vor dem Business Meeting, als Vorbereitung aufs romantische Date oder zum Abend mit Freunden – Parfum verleiht unserer Beauty-Routine den letzten Schliff. Wenn Sie regelmäßig verschiedene Parfums benutzen, wird Ihnen bereits aufgefallen sein, dass Duft nicht gleich Duft. séduction erklärt den Unterschied zwischen Eau de Parfum und Eau de Toilette.  

Sicher sind Ihnen schon einmal die Bezeichnungen Eau de Parfum oder Eau de Toilette auf Ihrem Lieblingsduft aufgefallen. Worin der Unterschied liegt, ist vielen allerdings nicht bekannt. Jedes Parfum ist eine einzigartige Kreation, bei der der kleine aber feine Unterschied im Detail liegt. Deshalb tragen alle Düfte unterschiedliche Bezeichnungen, die etwas über ihre Zusammensetzung verraten.  

Eau de Parfum (EdP)

Eau de Parfum ist bekannt für seine ausgeprägte Duftintensität, die es seiner hohen Konzentration an Duftölen zu verdanken hat. Der Anteil liegt bei rund 10 bis 14 Prozent. Intense-Varianten sind mit bis zu 20 Prozent Duftöl-Anteil sogar noch intensiver. Ein Eau de Parfum, kurz EdP, zeichnet sich infolgedessen durch eine geringe Flüchtigkeit aus. Dadurch hält der Duft länger an. Das ist auch ein Grund dafür, dass Sie bei der Verwendung eher sparsam dosieren sollten. Hier reichen bereits ein bis zwei Sprühstöße aus, um den ganzen Tag über nach dem Lieblingsduft zu riechen.  

Aufgrund seiner hohen Konzentration wertvoller Duftöle ist das EdP in puncto Preis etwas höher angesiedelt als ein Eau de Toilette. Dafür versprüht es aber auch umso länger seinen individuellen Duft.  

Eau de Toilette (EdT)

Der entscheidende Unterschied zwischen einem EdP und einem Eau de Toilette liegt in der Duftölkonzentration. Im Gegensatz zum EdP besitzt Eau de Toilette nur einen geringen Duftstoff-Anteil, nämlich zwischen sechs und neun Prozent. Die Geruchsintensität fällt beim Eau de Toilette daher deutlich schwächer aus, der Duft ist somit flüchtiger. Um den gleichen Effekt wie bei einem EdP zu erzielen, sollten Sie ein Eau de Toilette also stärker auftragen. Ein gutes Eau de Toilette ist deshalb aber keineswegs weniger wertig. Ganz im Gegenteil: Dank seiner Leichtigkeit eignet es sich besonders gut für den Alltag.  

Werbung