Werbung
Parfum News

Es duftet nach Liebe: Parfum-Ideen für den Valentinstag

Von Habib Yaman 13/02/2020
E

Egal ob Sie Ihren Partner mit einem Geschenk überraschen oder mit Ihrer verführerischen Aura bezaubern wollen: Auf Parfums kann man am Valentinstag kaum verzichten. Sie unterstreichen unsere Persönlichkeit und senden subtile Signale. Sie sind einfach das perfekte Liebesgeschenk, da sie die Essenz einer leidenschaftlichen Liebe verkörpern: Nichts als Luft und einen Menschen, der seine Persönlichkeit unterstreichen möchte, braucht das Wässerchen, um seine Wirkung zu entfalten – genau wie die Liebe.

séduction stellt pünktlich zum Valentinstag Düfte vor, die den Liebes-Spirit beleben und alle Liebenden und Verliebten in ihren Bann ziehen werden.

HERRENDÜFTE

„Gentleman Eau de Parfum Boisée“ von Givenchy (50 ml ca. 75 €)

Die Dufttitel sind immer ein ausschlaggebendes Indiz dafür, welche Stimmung das Parfum einfangen und an seine Träger und dessen Aura vermitteln möchte. Was kann man sich aber unter einem „bewaldeten“ Eau de Parfum vorstellen? Mit ebendiesem Zusatz, „boisée“, lancierte Givenchy die neue Version des „Gentleman“-Duftes. Wälder haben etwas Bodenständiges und Verwunschenes an sich, bringen zudem Stärke zum Ausdruck, sind aber gleichzeitig immer mehr bedroht. Aus dieser Dualität ergibt sich auch der Grundgedanke dieser Komposition: Der Duft soll sowohl die Kraft als auch die Zartheit des Trägers widerspiegeln. Nur wer diese beiden Charakterzüge zulässt, kann sich authentisch mit seiner toughen und seiner sensiblen Seite behaupten und sowohl entschlossen als auch einfühlsam agieren.  Die Parfümeure Nathalie Lorson und Olivier Cresp kreierten einen Duft, der in der Kopfnote mit Koriander, schwarzem Pfeffer und Geranie betört und anschließend zeitlos elegante Noten aus Iris, Zeder und Kakao entfaltet. Danach macht sich ein Aroma aus Patschuli und Sandelholz breit.

„Acqua di Giò Profondo“ von Giorgio Armani (75 ml, ca. 99 €)

Seit bereits 24 Jahren ist „Acqua di Giò“ nicht mehr aus den Parfümerie-Regalen wegzudenken. Die olfaktorische Meeresbrise präsentiert sich nun in einem marineblauen Flakon – und mit neuer Komposition, mit der eine neue Dimension der Männlichkeit erreichbar werden soll: „Acqua di Giò Profondo“. Einen ganzen Ozean an Sinneseindrücken scheint der neue Duft somit suggerieren zu wollen. Einen Ozean an Emotionen, die einem zum wahren Selbst führen. Die zeitgenössische Interpretation dieses Armani-Duftes wurde von einem der großen Meisterparfümeure unserer Zeit, Alberto Morillas, kreiert. Das Dufterlebnis eröffnet sich mit einer erfrischenden Kopfnote aus Bergamotte und grüner Mandarine. Auch Calone- und Aquazone-Noten mischen sich in die erste Aromaphase. Rosmarin und Lavendel gehen eine außergewöhnliche Symbiose mit Zypresse und Pistazien-Absolue in der Herznote ein, bevor der Duft mit Patschuli, Moschus und einem mineralischen Amber-Akkord abklingt. Mit dieser Duftkreation soll es gelingen, in die Tiefen der Seele, die der Sinnesozean darstellt, abzutauchen, um seine wahren Stärken zu erkennen.

DAMENDÜFTE

„Nomade Absolu de Parfum“ von Chloé (50 ml ca. 98 €)

Aus Begegnungen und den damit gesammelten Erfahrungen schöpft jeder Mensch seine persönliche Lebenserfahrung. Mit jeder Begegnung ist auch ein bestimmter Duft verbunden, jedes Abenteuer setzt sich nicht nur in unserem Gedächtnis, sondern gewissermaßen auch in unserer Nase fest. Die Erinnerung an ein besonderes Abenteuer im Herzen der Wüste könnte wohl so duften wie „Nomade Absolu de Parfum“. Es könnte als olfaktorischer Soundtrack zu einer Reise verstanden werden, der als Befreiungsschlag dient und die Unabhängigkeit und Eleganz zelebriert. Frei, modern und gelassen – mit diesen Eigenschaften zeichnet sich die Trägerin aus. Der holzige Chypre-Duft von Parfümeur Quentin Bisch besticht mit einer Komposition aus Eichenmoos und fruchtiger Kirschpflaume und entwickelt sich hin zu einem aromatischen Duft, der vom samtigen Akkord aus Davana und Sandelholz dominiert wird. Damit bietet dieses Absolu ein intensiveres Dufterlebnis als die Originalkomposition.

„Coach Dreams“ von Coach (90 ml ca. 89 €)

Aus einer girly Glitzer-Verpackung in Altrosa, die einem beim Öffnen mit der Aufforderung „Live Yours“ Mut zuspricht, sein eigenes persönliches Abenteuer auszuleben, kommt ein schlichter, transparenter Glasflakon mit Verschluss in Blumen-Form hervor. Schon allein das Hellrosa des Wässerchens lässt einen kurz in Tagträume abschweifen. Der Duft steigert das Verlangen, sich in ein Abenteuer mit dem Lebenspartner oder der besten Freundin zu stürzen – und genau dieser Gedanke steckt hinter diesem Duft. Das Parfum soll diese einzigartigen Momente einfangen, die nur zwei Menschen auf der absolut selben Wellenlänge miteinander erleben können. Parfümeur Antoine Maisondieu hat hierfür eine blumig-fruchtige Komposition ausgeklügelt: Im Moment des Aufsprühens hüllt der Duft die Trägerin in ein Aroma aus Bitterorange und Birne. Danach setzen sich Gardenien- und Kaktusblütennoten durch, bevor abschließend deutlich die Basisnote mit Josua-Palmlilie und Ambroxan durchkommt.

DUFT-COUPLES: Parfums für Sie und Ihn, die sich perfekt ergänzen

„Uomo Born in Roma“/„Donna Born in Roma“ von Valentino (50 ml ca. 63 € bzw. 50 ml ca. 88 €)

Manchmal streift man durch die Straßen einer fremden Stadt, die man das erste Mal besucht, und man kommt sich vor, als wäre man in einem früheren Leben hier gewesen, als hätte die Atmosphäre dieses Fleckchens Erde bereits einmal zu tiefgründigen Gedanken inspiriert. So als wäre man dort geboren. Dabei sticht aus den vielen Städten Rom durch ihren historischen Glanz und ihre gelassene Lebendigkeit heraus. Man steht an der Fontana di Trevi und meint, das imposante Plätschern nicht zum ersten Mal zu hören. Mit „Born in Roma“ könnte man eine solche Szene betiteln. Das Modehaus Valentino übersetzte dieses Gefühl in einen Damen- und einen Herrenduft. „Donna Born in Roma“ ist eine edle Komposition aus schwarzer Johannisbeere und Bergamotte sowie einer überraschenden Kombination aus drei Jasminessenzen. Die Basisnote manifestiert sich mit Bourbon-Vanille, Cashmeran und Guajakholz. Für „Uomo Born in Roma“ haben sich Antoine Maisondieu und Guillaume Flavigny an eine Kreation aus Vetiver, Salz, Veilchenblatt Absolue, Salbei und Ingwer gewagt. Die Komplementärdüfte sollen eine Ode an die Feier des Selbst, der eigenen Empfindungen, sein, auch wenn diese nicht den tatsächlichen Fakten entsprechen. Mit diesem Duft-Couple hüllt man sich in die lebendige Eleganz der Ewigen Stadt, man zelebriert das Gefühl des Römer-Seins, das das Herz in Wallung versetzt.

„Green Wood“/„Red Wood“ von Dsquared2 (50 ml ca. 65 €)

Sinnlich und selbstbewusst, so tritt die neue Generation der Duftliebhaber auf. Dquared2 wollte genau diesen Spirit, der von Leidenschaftlichkeit und Dynamik geprägt ist, einfangen und kreierte ein Duft-Paar, das den jugendlichen Fortschrittsdrang mit dem Sinnbild des Beständigen in Verbindung bringt, nämlich Holz. Letzteres gilt als kraftvolles, robustes Material, das sich dennoch durch Einzigartigkeit und Komplexität auszeichnet. Ebendiese Eigenschaften sollen sich auch auf die Träger der Düfte übertragen beziehungsweise deren starke Charakterzüge unterstreichen. Der aromatisch-holzige Herrenduft „Green Wood“ verströmt anfangs einen verlockende Frische aus Zitrone, Santolina und Bourbon-Pfeffer aus Madagaskar. Anschließend gehen Zedernholz und Vetiver eine raffinierte Symbiose ein. Die Basisnote hebt den maskulinen Charakter des Parfums mit Cypriol, Ambrox und Moschus hervor. „Red Wood“, der fruchtig-holzige Damenduft, verführt mit Pink Pepper- und Cranberry-Akzenten und entwickelt sich hin zu einem von Litschi-, Rosen- und Magnolien-Akkord belebten Dufterlebis. Zum grand final setzt sich die sinnliche Kombination von Moschus, Zedernholz und Amber-Hölzern durch.

Credit: PR

Artikelbild: Valentino

Werbung