Duftklassiker mit langer Tradition - séduction Magazin
Werbung
Parfum Trends

Duftklassiker mit langer Tradition

Von Redaktion 30/10/2020
Credit: Unsplash
O

Olfaktorische Erlebnisse bleiben uns besonders gut im Gedächtnis. Schon seit Anbeginn der Zeit, zeigt uns unser Geruchsinn, was gut für uns ist. Deshalb riechen giftige Pflanzen für uns oft unangenehm. Auch zeigt uns dieser Sinn, wen wir gut leiden können. Diese wahren Duftklassiker schaffen es schon seit Generationen unsere Sinne zu verzaubern.

Acqua di Parma – „Colonia“ 

„Colonia“ von Acqua Di Parma, 50 ml ca. 75 €

1916 entwickelte der italienische Baron Carlo Magnani diesen Duft. Acqua Di Parmas „Colonia“ kann von Frauen und Männer getragen werden. Dank seinen zitronig-blumigen Noten erfreut sich der Duft seit jeher großer Beliebtheit. Das Gefühl des italienischen Sinns für Leichtigkeit und Unbeschwertheit begeisterte schon die großen Hollywood-Ikonen wie Audrey Hepbrun, Ava Gardner oder auch Cary Grant. Audrey Hepburn entdeckte diesen Duft für sich während sie auf einer Reise in Italien war.

Chanel – N°5

„N°5“ von Chanel, 30 ml ca. 298 € Credit: PR

Gabrielle Chanel hat mit dem ikonischen Duft 1921 echt Zukunftsmusik erschaffen. Mit den neuartigen Aldehyd-Noten war sie ihrer Zeit voraus. Der Duft der modernen Frau ist auch heute noch ein Bestseller. Die warmen Vanille- und Hesperidennoten machen den Duft zur Essenz der Weiblichkeit.

Yves Saint Laurent – Opium“ 

„Opium“ von Yves Saint Laurent, 30 ml ca. 57 € Credit: PR

Zunächst unter dem Namen „Perfume Y“ im Jahr 1946 lanciert, erfreut sich das Parfum mit dem heiß diskutierten Namen stetiger Beliebtheit. Der orientalische Duft basiert auf dunklen Zeder- und Benzoinnoten, die die Sinne verführen. Der Duftklassiker war so beliebt, dass das Spin-Off „Black Opium“ 2014 auf den Markt kam.

Givenchy – L’Interdit“ 

„L’Interdit“ von Givenchy, 50 ml ca. 58 €
Credit: PR

Das Parfüm „L’Interdit“ von Hubert de Givenchy ist seiner Muse Audrey Hepburn gewidmet. Sie trug in dem Film „Frühstück bei Tiffanys“ das berühmte kleine Schwarze, das von Givenchy entworfen wurde. Das Parfüm wurde 1957 lanciert und ist schnell zu einem zeitlosen Klassiker geworden. „L’Interdit“ bricht mit allen Konventionen. Der Duft besticht mit seinen blumigen Noten von Jasmin und Tuberose. Patchouli erschafft eine unübertreffliche Sinnlichkeit.

Werbung