Parfum Trends

Steigern die Laune ins Unendliche: Sommerliche Duftkerzen

Von Pia Scheiblhuber 22/05/2022
Credit: PR
D

Der Duft von Rosen, Lavendel und Apfelblüten, der uns in seiner einzigartigen Komposition, wie sie nur die Natur zu erschaffen vermag, im Sommer umweht, ist einfach fantastisch. Er kann sich auch verstärken durch die Unterstützung von Duftkerzen, die wir an lauen Sommerabenden auf der Terrasse anzünden. Kerzen gehören definitiv nicht nur in die kalte Winterzeit. Nein, sie können auch unsere Sommerlaune ins Unendliche steigern. Vor allem an verregneten Tagen. séduction stellt Ihnen zwei Duftkerzen und eine Kerzenkollektion namhafter Traditionshäuser vor, die uns diesen Sommer begleiten werden.

Duftklassiker in Kerzenform: „Opus Rose Lovely Patchouli 55 Classic“ von Krigler

Jackie Kennedy war ein bekennender Fan des Duftes “Lovely Patchouli 55“, der 1955 von Albert Krigler, dem Gründer des Parfum-Traditionshauses Krigler, kreiert wurde. Nun wird der verführerische Duft auch von einer Kerze verströmt – und wird dadurch wohl noch mehr Anhänger finden. „Opus Rose Lovely Patchouli 55 Classic“ (200 g ca. 130 €), so der etwas sperrige Name einer einzigartigen Duftkerze. Frisch, leicht, süß, aber dennoch mit würzigen und holzigen Nuancen, schafft sie das perfekte olfaktorische Ambiente für einen unbeschwerten Sonntagsbrunch oder einen entspannten Kaffeeklatsch mit Freunden. Die eindrucksvolle Komposition aus Amber, Moschus, Patschuli, Roten Früchten und Vanille wird auf intensive Weise von der Kerze verströmt. Das mundgeblasene rosafarbene Glasgefäß, indem sich die Kerze befindet, erinnert an die Farbe der Patschuli-Blume.

Traditionell aus Bienenwachs: “CIRE“ Duftkerze von Cire Trudon

Tradition und Wertschätzung der Natur nehmen bei der 1643 gegründeten Kerzenmanufaktur, die in der Normandie ansässig ist, einen ganz besonders hohen Stellenwert ein. Der Schutz der dunklen europäischen Honigbiene liegt dem Traditionshaus sehr am Herzen. Seit jeher ist Cire Trudon für hochwertige Bienenwachskerzen bekannt. Der neueste Kerzen-Cup, die „CIRE“ Duftkerze (270 g ca. 85 €), betört mit einer aromatisch-würzigen Duftkreation: Bergamotte, Honig und gewachstes Holz in der Kopfnote vereinen sich mit Zimt- und Sandelholzöl sowie reinem Bienenwachs in der Herznote. Letztendlich gewinnen Moschus, Patschuliöl sowie Vanille und Tonkabohne die Oberhand und runden das Dufterlebnis ab. Die exquisiten ätherischen Duftöle beruhigen die Sinne – die Kerze bietet damit genau den richtigen Duft für einen Sommerabend auf der Terrasse.

Modern, schlicht und bunt: „Coloring Spring“ Duftkerzen von Diptyque

„Coloring Spring“ heißt die Frühlingskollektion von Diptyque (je 190 g-Kerze ca. 52 €). Sie umfasst fünf Duftkerzen, die die französischen Marke in farbenfrohem Gewand präsentiert. Die Kerze mit Irisduft steckt beispielsweise in einem intensiv-lilafarbenen Glas, die Mimosa-Variante in einem knallgelben. Die Kollektion wird mit den Duftrichtungen Freesie, Geranium Rosa und Choisiya (Orangenblume) komplettiert. Auf den schlichten, modern und unaufgeregt wirkenden Kerzengläsern prangt das unverwechselbare Emblem des traditionellen Kerzen- und Parfum-Hauses. Bei dieser Duftauswahl ist bestimmt für jeden und für jede Situation das richtige olfaktorische Erlebnis in Kerzenform dabei. Auch für eine mit Sicherheit bevorstehende regnerische Sommerwoche. Die farbigen Töpfchen mit dem duften Inhalt auf dem Tisch arrangiert – und schon verbreitet sich selbst an grauen Tagen frisches Sommerfeeling.

Werbung